Corso 

Buch über Digital Detox"Die Maschinen bestimmen zunehmend den Maßstab"

Zeichnung von jungen Menschen mit Smartphone, Handy und anderen Abspielgeräten in der Hand. (imago/Ikon Images)

Slow Media, Medien-Sabbat, Medienfasten: Zahlreiche Schlagworte beschreiben inzwischen den Wunsch nach digitaler Abstinenz. Medienwissenschaftler Guido Zurstiege fordert in einem neuen Buch die "Entnetzung" - den "Versuch, zu zeigen, dass man noch Herr oder Frau der Lage ist", so Zurstiege im Dlf.

Beitrag hören

Trash-Kurzfilmfestival in BrüsselDer mit dem Brot tanzt

Regisseurin Alice Khol steht vor einem bunten Plakat des Festivals (Deutschlandradio/Carolin Born)

Ein unabhängiges Kurzfilmfestival in Brüssel zeigt Filme, die die Organisatoren ganz selbstbewusst als "Trash" bezeichnen. Die Streifen sind übertrieben, manchmal ekelerregend oder einfach nur brutal ehrlich. Das Motto: "Courts Mais Trash" - kurz aber trash.

Beitrag hören

Heike Makatsch beim Max-Ophüls-PreisKein konventioneller Weg zum Schauspiel

Heike Makatsch sieht sich eine Skulptur an  (Zentralbild /dpa, Jens Kalaene)

Heike Makatsch hat viele Film- und Fernsehrollen gespielt, sich am Theater versucht und auch keine Scheu vor Gesangseinlagen. Das Max-Ophüls-Preis ehrt sie mit einem Tribute. Sie hat fast alles erreicht, aber "ich freue mich, wenn bald die erste Serie auf meinem Tisch liegt", sagte sie im Dlf.

Beitrag hören

Fotos von Linda McCartney Momentaufnahmen einer musikalischen Ära

Die Beatles sitzen auf einer Treppe und gucken unverwandt in verschiedene Richtungen. ( © Paul McCartney/Fotografin Linda McCartney/Courtesy Sammlung Reichelt und Brockmann)

Linda McCartney war die einzige bedeutende, popkulturelle Fotografin der Swinging Sixties. Die Ausstellung "The Sixties and more" versammelt vor allem ihre Schnappschüsse von namhaften Pop- und Rock-Heroen: persönliche und kunstvolle Dokumente der Popgeschichte.

Beitrag hören

Wirbel um Lars EidingerMissratene PR-Aktion

Porträt des Schauspielers Lars Eidinger (imago / Sven Simon)

Um eine Luxus-Tasche im Aldi-Look zu bewerben, posiert der Schauspieler Lars Eidinger vor einem Obdachlosencamp: zu große Jacke, Kapuze ins Gesicht gezogen, im Hintergrund liegen Schlafsäcke. Eine umstrittene PR-Aktion, die viele Gemüter erhitzte.

Beitrag hören

Politrock aus den USAAlgiers, die Unfassbaren

(Sven Herwig)

Algiers aus Atlanta verschmelzen Gospel, Soul und Punk zu Politrock, wie man ihn so noch nicht gehört hat. Dennoch will sich das Quartett nicht auf das Label Politik reduzieren lassen. Pech für die Band: Das neue Album "There Is No Year" wird Algiers Ruf als zornige Diskursrocker festigen.

Beitrag hören

Heimatlos in New York?Das Archive of Contemporary Music sucht eine neue Unterkunft

(Peter Mücke)

Es besteht seit 1985, beherbergt über drei Millionen Aufnahmen von Blues bis Pop und gehört zu den größten Sammlungen populärer Musik: Das Archive of Contemporary Music in New York. Derzeit ist es im Manhattaner Viertel Tribeca ansässig, aufgrund steigender Mieten wird nun eine neue Heimat gesucht.

Beitrag hören

Bohren & der Club of GoreSuperstars der Langsamkeit

(Kim von Coels)

Bohren & der Club of Gore aus Nordrhein-Westfalen haben sich mit aufreizend langsamer Instrumentalmusik weltweit einen Namen gemacht. Die Stücke des neuen Albums sind erstaunlich kurz, tragen aber gewohnt rätselhafte Titel. "Mit Humor hat das nichts zu tun", stellt Saxophonist Christoph Clöser klar.

Beitrag hören

#MeToo in FrankreichEin Erdbeben im alten Kulturbetrieb

Eine Hand auf der "#MeToo" und "#Balancetonporc" ("Schwärz' dein Schwein an") (AFP / Bertrand Guay)

Die #MeToo-Debatte in Frankreich war lange Zeit nicht das große Thema in der Öffentlichkeit, der große #MeToo-Moment blieb aus. Doch seit Kurzem ist das anders - denn zwei Frauen aus der Film- und Literaturwelt brachen ihr Schweigen. Der Kulturbetrieb muss sich mit der eigenen Blindheit befassen.

Beitrag hören

Is was!? Aufreger der WocheWohin mit der Kohle

Das von Wolken verhangene RWE-Braunkohlekraftwerk in Nordrhein-Westfalen (picture alliance / dpa/ Oliver Berg)

Kohle – in all ihren Erscheinungsformen – weckt Begehrlichkeiten: Herr Kaeser wollte sich damit eine Klimaaktivistin kaufen, die GroKo leistet sich einen Kohlekompromiss, und der Finanzminister weiß gar nicht, wo er zuerst investieren soll. Nur MegHarry müssen sparen, für ihre a-royale Zukunft.

Beitrag hören

Eurosonic Festival 2020Unübersichtliche Talentsuche

(Eurosonic Festival)

Durch die Digitalisierung der Musikbranche ist es für junge Künstler viel leichter, ein Publikum zu finden als früher. Das sorgt auf Nachwuchs-Festivals wie dem niederländischen Eurosonic für sehr umfangreiche Programme. Für Booker wie Sebastian Heer wird das Geschäft dadurch nicht leichter.

Beitrag hören

"The New Luxury"Mode für Auskenner

(Thomas Welch, The New Luxury gestalten 2019)

Der neue Luxus glitzert und glänzt nur selten: Er kommt als Turnschuh oder normales T-Shirt daher, kostet aber dennoch ein kleines Vermögen. Nur wer sich auskennt, erkennt ihn auch. Ein Buch zeigt diese teure Street-Fashion für eine neue Generation.

Beitrag hören

Schalko-Roman als Theaterstück"Schwere Knochen" in Wien

(www.lupispuma.com / Volkstheater)

"Schwere Knochen" gehört zu David Schalkos Trilogie über die Gier, die zur Macht treibt und ihre Betreiber zerstört. Das Wiener Volkstheater macht daraus ein Bühnenstück und erzählt die Ganoven-Geschichte zwischen Wiener Unterwelt, Federboas und dem Anschluss Österreichs an Nazi-Deutschland.

Beitrag hören

Film: "Lindenberg! Mach Dein Ding!""Er hatte immer ein politisches Bewusstsein"

Hermine Huntgeburth zeigt auf Udo Lindenberg  (www.imago-images.de / C. Niehaus / Future Image)

1973 hatte Udo Lindenberg, der Klempnersohn aus Gronau, seinen ersten großen Plattenerfolg mit "Alles klar auf der Andrea Doria". Da endet der Film von Hermine Huntgeburth. "Man sollte das weitererzählen, weil Udo ein wichtiger Teil unseres Nachkriegs-Deutschland ist", sagte die Regisseurin im Dlf.

Beitrag hören

Neue FilmeZwischen den Frontlinien

Soldaten in einem Schützengraben (www.imago-images.de)

Zwischen englischen und deutschen Schützengräben spielt das Drama „1917“. Wie gemeinsames Musizieren Hass und Vorurteile überwinden kann – davon handelt der Musikfilm „Crescendo #makemusicnotwar“. Einen etwas anderen Blick auf den Nahostkonflikt wirft die Komödie „Vom Gießen des Zitronenbaums“.

Beitrag hören

Berlin Fashion Week Die Mode der Zukunft ist zeitlos

William Fan Modeshow ((c) Janine Sametzky)

Die Modebranche ist in einer Umbruchphase: Die Wachstumsprognose sieht düster aus, ein Umdenken ist notwendig. Grobgestrickte bauchfreie Wollpullover, vegane PVC-Lederjacken mit Schlangenprints und Turnschuhe aus Algen sind Antworten der Modedesigner auf die Krise in der Branche.

Beitrag hören

Dokumentarfilm "Spuren - die Opfer des NSU""Es hört ja nicht auf"

(Salzgeber Filmverleih)

Auch nach den Urteilen im NSU-Prozess sind noch viele Fragen offen - nicht nur für die Hinterbliebenen der Opfer. Aysun Bademsoy hat einige von ihnen besucht und ihre Verletzungen im Film "Spuren" dokumentiert. Sie wollte wissen: "Was bleibt von ihren Erinnerungen?", sagte Aysun Bademsoy im Dlf.

Beitrag hören

Projekt "Kurzfilmkino"Rettet den Kurzfilm

(© W-film)

Der Kurzfilm verdient mehr Aufmerksamkeit: Jetzt will ein weiteres Projekt künstlerisch herausragende Werke einem breiten Publikum zugänglich machen - im klassischen Kinosaal, denn dort "hat man noch eine andere Konzentration" als bei YouTube, sagte "Kurzfilmkino"-Initiator Stephan Winkler im Dlf.

Beitrag hören

Theaterfestival "Under The Radar"Rituale gegen das Vergessen

((c) Festival Under The Radar, New York 2020)

Europa als verfluchter, bluttriefender Kontinent - Theatermacherin Selina Thompson kritisiert in ihrem expressiven Stück "Salt" die Folgen des Kolonialismus. Thompson ist eine von Dutzenden jungen Performance-Künstlerinnen und -Künstlern, die das New Yorker Indie-Festvial "Under The Radar" zeigt.

Beitrag hören

Serie „Dracula“Der Graf zwischen Held und Hipster

Szene aus der Serie "Dracula": Claes Bang steht vor einer Nonne (Netflix)

Die BBC-Serie „Dracula“ auf Netflix, von den Machern der gefeierten „Sherlock“-Serie, erzählt den Vampir-Mythos zeitgemäß und selbstreferenziell bis in unsere Gegenwart. Eine Meta-Erzählung über den Graf als Gourmet, Hipster und brutales Monster - die auch viel über uns selbst verrät.

Beitrag hören

Nachhaltige Mode auf der Berlin Fashion Week"Wir profitieren vom Zeitgeist"

Neonyt Models Fashion Week Berlin 2020 (Messe Frankfurt GmbH / DAWN)

Gemeinsam Mode verändern - unter diesem Motto versammelt die Plattform "Neonyt" Modemacher, die an einem nachhaltigen Wachstum ihrer Branche arbeiten. "Der konventionelle Handel spielt für uns eine große Rolle", sagte Show Director Thimo Schwenzfeier im Dlf zum Start der Berlin Fashion Week.

Beitrag hören

Weltweites Remix-ProjektBeethoven goes BEAThoven

Eine Büste von Ludwig van Beethoven aus Sand geformt - das Musikgenie beim Sandskulpturenfestival in Binz 2017 (picture-alliance/dpa-Zentralbild/Stefan Sauer)

Anlässlich des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens hat ein internationales Netzwerk von Musikerinnen und Musikern elektronischer Musik 19 Melodien aus den Werken des visionären Komponisten neu interpretiert. Das Ergebnis des „World BEAThoven Project“ ist nun als kostenloser Download verfügbar.

Beitrag hören

Kinderzimmer Productions sind zurück"Bullshit, Bravado und Gequatsche"

(Max Zerrahn)

Poetisch-knallige Raps und Jazzgrooves: Kin­derzimmer Produc­ti­ons aus Ulm waren lange eine feste Größe im deutschen Hiphop. Nach zwölf Jahren Pause kommt nun das neue Album: "Todesverachtung To Go". Wenn die Musik "anfängt zu rollen", schwärmte Rapper Textor im Dlf, "macht Leben einfach Sinn."

Beitrag hören

Zum Tod von Schlagzeuger Neil PeartGigant, Professor, Legende

Das Bild zeigt den Schlagzeuger Neil Peart. (imago / Erik Kabik Photography /MediaPunch)

Neil Peart galt als einer der besten Rock-Schlagzeuger seiner Zeit. Doch er schrieb auch die Songtexte für seine Band Rush. Am 7. Januar erlag Neil Peart einem Krebsleiden. Fabian Elsäßer würdigte ihn in Corso als vielseitigen Schlagzeuger, der sich immer weiter entwickeln wollte.

Beitrag hören

Mint Mind mit neuem Album Punk-Rock ohne Punk

(Zac Johnson)

Rick McPhail ist bekannt als der Gitarrist von Tocotronic. Er hat aber auch andere Projekte wie „Mint Mind“. Wer bei deren neuem Album "Thoughtsicles" nachdenklichen Indie-Rock erwartet, bekommt stattdessen kratzigen, psychedelisch angehauchten Punk-Rock – nur halt ohne Punk.

Beitrag hören

Die deutsch-englische Band The Chap"Musik, die falsch klingt"

(Stephanie Piehl)

The Chap aus London und Berlin nehmen sich oft Konzepte für ihre Alben vor, um sie dann wieder nicht einzuhalten. So auch beim neuen Album „Digital Technologie“, das doch keine Techno-Platte geworden ist. Dafür voller guter Pop-Melodien und maximalem Spaß am Unsinn.

Beitrag hören

Utopien in ComputerspielenReparieren statt zerstören

"Assemble With Care" (ustwo games)

Die Welten in großen Spielen sind meist düster und voller Konflikt. Doch hinter den Kulissen der Games-Entwicklung formt sich Widerstand. Eine kleine Bewegung will den gängigen Spiele-Dystopien neue Ideen entgegensetzen – und die Welt verändern.

Beitrag hören

Is was?! Aufreger der Woche Von Küken und Kellnern

Seitenansicht von Bundeskanzler Sebastian Kurz ÖVP und Vizekanzler Werner Kogler R/Grüne während der feierlichen Angelobung (www.imago-images.de)

Die Ösis machen wirklich lustige Politik – jedenfalls im Fernsehen. Da können Küken-Kanzler auch den Kellner machen. Bei uns will die CSU eine jüngere Bundesregierung: Vielleicht mit Rezo? Das fragt Klaus Pokatzky. Harry und Meggy kommen ja leider nicht in Frage.

Beitrag hören

Essayband über Pop-TexteDer Tod als lebendiges Wesen

Rocksänger Alice Cooper (dpa picture alliance/ Scanpix Denmark/ Mathias Loevgreen Bojesen)

Ob John Lennon, Joy Division oder Rammstein - alle haben sie Popsongs über den Tod geschrieben. Die Anthologie “Dancing With Mr. D” verknüpft eben diese mit Vanitassymbolen aus der bildenden Kunst. "Der Tod sollte kein trostloses Wesen sein", sagte Mitherausgeberin Anna Schiller im Dlf.

Beitrag hören

Geschlechterbilder in Computerspielen"Frauen sind immer noch weit in der Unterzahl"

Ein Screenshot aus "Tomb Raider" zeigt die Heldin Lara Croft an einem Tisch (Square Enix)

Der Emanzipationsdiskurs ist längst in der Gamerszene angekommen - inklusive Backlash. Der Kulturwissenschaftlerin Lara Keilbart gehen die Veränderungen aber noch nicht weit genug: "Wenn Frauen sich immer in einer Rolle sehen, dann hat das eine gewisse Normierungsfunktion", sagte sie im Dlf.

Beitrag hören

Der Soundtrack von "Queen & Slim"Black Music at its finest

Szene aus "Queen & Slim": Slim und Queen auf der Flucht im Auto. (Universal Pictures)

"Queen & Slim“ schildert die Flucht eines afroamerikanischen Paares durch die USA - unterlegt mit einem grandiosen Soundtrack. Die Songs zum Roadmovie halten sich seit Wochen in den Billboard Charts. Eine besondere Musikzusammenstellung, sagte Kritikerin Jenni Zylka im Dlf.

Beitrag hören

Flucht und Migration in Computerspielen"Wir sind alle Menschen"

Screenshot aus "Path Out": Zu sehen ist die Spielfigur vor einer Brücke in vermintem Gebiet, hinter ihr steht ein maskierter Bewaffneter (Causa Creations / Abdullah Karam)

Wenn Menschen vor dem Krieg fliehen müssen, bringen sie ihre Geschichten mit. Die werden in Computerspielen aber noch viel zu selten erzählt. Denn für die Entwickler sind die Fluchterzählungen ein schwieriger Balanceakt zwischen Narration und Mechanik.

Beitrag hören

Standardisierte ArchitekturÄsthetik des Plattenbaus

Bauarbeiten an einem neuen Wohnviertel in der usbekischen Hauptstadt Taschkent, aufgenommen im August 1969. Die mittelasiatischen Stilelemente der Fassaden sollen die Wohnungen vor der Sonne schützen. (dpa-Zentralbild / Frank Baumgart)

Grauer Beton oder inspirierende Architektur? Plattenbauten in Ost und West sind nach 1989 ästhetisch in Ungnade gefallen. Zu Unrecht, wie Architekt Philipp Meuser findet. Er sprach im Dlf über die Schönheit der Monotonie und eine mögliche Zukunft der Fertigbauweise.

Beitrag hören

Neue FilmeMacht und Ohnmacht

Eine Frau hat ihren Arm um ihren Freund gelegt (www.imago-images.de / Universal Pictures)

Von einem afroamerikanischen Paar auf der Flucht vom Norden der USA in den Süden erzählt „Queen und Slim“, vom Kampf einer Bäuerin gegen eine mafiöse Genossenschaft auf Island „Milchkrieg in Dalsmynni“, und die Doku „Alkohol – Der globale Rausch“ lässt uns unser Trinkverhalten überdenken.

Beitrag hören

Antisemitismus in ComputerspielenDer blinde Fleck

Das "neue" Hakenkreuz auf der Schulter des Soldaten (Bethesda 2017)

Lange Zeit wurde der Holocaust in Computerspielen überhaupt nicht thematisiert. Mittlerweile gibt es zwar einige Darstellungen der Shoa, mit dem Phänomen des Antisemitismus im Allgemeinen tut sich die Spielebranche aber nach wie vor schwer - obwohl das Problem gesellschaftlich wieder wichtiger wird.

Beitrag hören

Hip-Hop-Pionierin Mansha Friedrich„Auf diesen Gangsta-Rap-Habitus bin ich nicht aufgesprungen“

Portrait Mansha Friedrich (Uli Schuster / Hannover)

Mansha Friedrich hat den deutschen Hip-Hop geprägt, als er noch weitgehend unbekannt war. Sie kritisierte damals das Frauenbild der Szene, stand damit aber alleine da und gab das Rappen auf. In den meisten Hip-Hop-Chroniken wird sie heute nicht erwähnt. Das will sie ändern, sagte sie im Dlf.

Beitrag hören

Radikalisierung durch Computerspiele?"Rechtsextreme profitieren von unmoderierten Plattformen"

Hand hält Handy mit Twitch-App (imago stock&people / Broker/ Valentin Wolf)

Spätestens seit den Anschlägen von Halle und Christchurch wurde deutlich, dass die Gaming-Szene ein Problem mit Rechtsextremismus hat. Spiele-Communities seien für Rechte ein "wunderbares Ökosystem um sich dort zu bewegen und nicht aufzufallen", sagte Kulturwissenschaftler Christian Huberts im Dlf.

Beitrag hören

Golden Globes 2020"Ein Sieg für das Kino"

Rapperin Awkwafina freut sich über den Golden Globe (www.imago-images.de / Jim Ruymen)

In der Nacht zum Montag hat die Auslandspresse in Hollywood zum 77sten Mal die Golden Globes für Kino- und TV-Produktionen vergeben. Großer Verlierer des Abends ist der Streamingdienst Netflix. In einem insgesamt starken Jahrgang gab es wenige Überraschungen, sagte Kritikerin Sigrid Fischer im Dlf.

Beitrag hören

Kat Frankie a-cappella"Power und Drama und Schönheit"

Gruppenfoto von der Sängerin Kat Frankie mit ihrem A capella Ensemble. (Timothy Wiehn)

„Es ist die ‚Original Music‘“, sagt die australische Musikerin Kat Frankie über ihre aktuelle A-cappella-Gruppe mit sieben weiteren Sängerinnen. Bodies heißt das Projekt, das sich in vielerlei Sinn mit dem Thema Körperlichkeit auseinandersetzt: „Körper werden politisch diskutiert“, so Frankie im Dlf.

Beitrag hören

Doku „Miles Davis: Birth of the Cool“Geniale Musik nebst schwieriger Persönlichkeit

Szene aus der Doku „Miles Davis: Birth of the Cool“: Der Musiker mit einer großen Sonnenbrille blickt in die Kamera (MILES DAVIS - BIRTH OF THE COOL)

Kaum ein Musiker hat den Jazz über vier Dekaden so geprägt wie Miles Davis. Doch gleichzeitig war das Leben des afroamerikanischen Trompeters geprägt von Rassismus-Erfahrungen, Drogenexzessen, Abstürzen, Comebacks. Das beschreibt Stanley Nelson in seiner filmischen Biographie.

Beitrag hören

Michael Stipe wird 60"Ich muss manches für mich behalten"

US-Musiker Michael Stipe - hier bei der Berlinale 2015: mit der markanten schwarzen Brille und eingehüllt in einen überdimensionalen Schal (picture-alliance/dpa/Hubert Boesl)

2011 hat sie sich aufgelöst - R.E.M., eine der einflussreichsten US-Bands der 90er-Jahre. Frontmann Michael Stipe sagte Ende 2019, das Kapitel R.E.M. sei für ihn auch erledigt. Aber er kehrt nach längerer Abstinenz wieder zur Musik zurück, schreibt einzelne Songs und feiert nun seinen 60.

Beitrag hören

DeutschrapDie drei beliebtesten Verschwörungstheorien

Im Titelbild des YouTube-Formats "Para? Normal!" sind hinter Kollegah stilisierte Symbole wie ein Auge, die Pyramiden oder Stonehenge eingeblendet. (Screenshot aus dem YouTube-Kanal von Felix Blume, Video: "PARA?NORMAL! - Stonehenge, Kornkreise und Verschwörungstheorien")

Nicht nur Internet-Foren sind voll davon, Verschwörungstheorien haben auch im Deutschrap Konjunktur. Rapper verarbeiten sie immer wieder in ihren Songs. Ein ambivalentes Spiel mit Falschinformationen zwischen Unterhaltung und gefährlicher Provokation.

Beitrag hören

Von Regeln, Ideologien und SpielmechanikenGames als Propaganda-Maschinen?

Der Spieleklassiker "Tetris" (2019 Nintendo)

Wenn Gamedesigner und Programmierer ein Spiel entwickeln, programmieren sie grundsätzlich auch ihr eigenes Verständnis der Welt mit hinein. Und das zeigt sich nicht nur in Bild und Sprache, sondern vor allem in der Spielmechanik – und hier entwickeln Games eine ganz eigene Form der Rhetorik.

Beitrag hören

Neue Filme, neues KinojahrEin Stern erlischt und ein Mörder wird enttarnt

Renee Zellweger steht im roten Kleid vor einer Kamera und singt (www.imago-images.de)

Das Kinojahr eröffnet mit der Filmbiografie „Judy“ über die Sängerin und Schauspielerin Judy Garland sowie mit der Krimikomödie „Knives Out – Mord ist Familiensache“, in der Daniel Craig eine der Hauptrollen spielt. Der Brite wird auch in einem der Filmhighlights 2020 zu sehen sein.

Beitrag hören

Is was?! Aufreger der WocheEin Manager im Kontrabass-Koffer

mehrere Instrumentenkoffer lehen übereinandergestapelt an der Wand (imago/Hoch Zwei/Angerer )

Knallig hat 2020 angefangen: Wer braucht schon ein Böllerverbot, wenn sich Oma und Enkel auch so gegenseitig einheizen? Dann doch lieber im Kontrabass-Koffer aus der Haft in Japan fliehen!

Beitrag hören

Der Mythos des unpolitischen ComputerspielsSand und Tod

Ein Screenshot aus dem Ubisoft-Titel "Tom Clancy's The Division 2" - bewaffnete Kämpfer rücken durch ein zerstörtes Washington DC in Richtung Capitol Hill vor. (Ubisoft)

Immer wenn ein Game veröffentlicht wird, das mit politischen aufgeladenen Bildern arbeitet, bricht die Diskussion auf neue los: Sind Computerspiele politisch? Viele Entwickler leugnen diese Dimension ihrer Produkte beharrlich. Das hat auch mit der Angst vor einer radikalen Minderheit zu tun.

Beitrag hören

Corso - Kunst & PopPodcast-Reihe: Games und Politik

Gamer hält Controller in der Hand (Deustchlandradio / Unsplash / Alexander Andrews)

Computerspiele sind politisch - auch wenn oft die Unterhaltung im Vordergrund steht. In einer siebenteiligen Reihe beleuchtet "Corso - Kunst & Pop" die gesellschaftliche Dimension von Games: vom Inhalt bis zur Spielmechanik, vom Genderdiskurs bis zur Migrationdebatte, vom Holocaust zur Utopie.

50 Jahre "Tatort"Das letzte TV-Lagerfeuer lodert noch

Tatort-Kommissare Christoph Scholz (Charly Hübner), Martina Bönisch (Anna Schudt), Franz Mitschowksi (Nicholas Ofczarek), Peter Faber (Jörg Hartmann), Marcus Rettenbach (Ben Becker), Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter), Nadine Möller (Elena Uhlig), Sascha Ziesing (Friedrich Mücke), Martin Scholz (Bjarne Mädel) (WDR/Tom Trambow)

Im November 1970 wurde der erste ARD-"Tatort" gesendet und ist heute immer noch beliebt. Die Ermittlerteams, Regionen und Erzählweisen sind vielfältiger geworden - wichtig für einen guten "Tatort" seien "gute Drehbücher und spannende Geschichten", sagte im Dlf Klaudia Wick von der Deutschen Kinemathek.

Beitrag hören

Hoffnungsvolle Science-Fiction(Hope-)Punk is not dead

Feiernde Menschen im Trockeneisnebel beim Alternativen Musicfestival in Drebkau-Casel / Brandenburg  (www.imago-images.de)

Klimakatastrophe, Überbevölkerung, Kriege: Die Zukunft wird seit ein paar Jahren als besonders düster wahrgenommen. In der SF-Literatur bezeichnet man diese Art der Erzählung als "Grimdark". Das Genre "Hopepunk" distanziert sich mit hoffnungsvollen Geschichten von apokalyptischen Visionen.

Beitrag hören

PopCamp 2019Neue Hoffnungsträger des deutschen Pop

Jedes Jahr gibt der Deutsche Musikrat fünf Bands die Möglichkeit, am PopCamp-Meisterkurs teilzunehmen (Sandra Ludewig)

Alin Coen, Get Well Soon, OK Kid: All diese Acts haben Ausbildungen im Genre Popmusik genossen - von der Popakademie bis zum PopCamp. Letzteres bietet seit 2005 das "High Level Bandcoaching" für ausgewählte Projekte an und hat auch 2019 wieder fünf junge Bands auf dem Weg ins Business unterstützt.

Beitrag hören

Pop-Bilanz der 10er-JahreLachnummer und Gruselkabinett

Der Moderator und Satiriker Jan Böhmermann (imago)

Wir drehen die Zeit zurück und schauen auf die zu Ende gehenden 10er-Jahre: Wer war wichtig? Was wird weitergehen? Wir haben unsere Corsogespräche durchgestöbert nach dem, was bleibt. Trends, Typen und Themen – von A wie Austropop bis Z wie Zuckerberg.

Beitrag hören

Chinesin Nanfu Wang auf der Oscar-Shortlist"Meine Beziehung zu China ist eine Hassliebe"

Nanfu Wang bei der Verleihung der Film Festival Cologne Awards 2019 auf dem 29. Film Festival Cologne im E-Werk. Köln, (www.imago-images.de)

Nanfu Wang (34) lebt in den USA, setzt sich in ihren Dokumentationen aber immer wieder kritisch mit ihrer Heimat China auseinander. Nach der Arbeit an „One Child Nation“ über die Tragik der Ein-Kind-Politik verstehe sie, wie sehr die Propaganda ihr Denken beeinflusst habe, sagte Nanfu Wang im Dlf.

Beitrag hören

So wird das Spiele-Jahr Netflixisierung der Gameswelt

Zocker sitzen in Reih und Glied.  (www.imago-images.de)

Neue Konsolen, neue Spiele und Keanu Reeves: Das Jahr 2020 könnte für das Medium Computerspiel ein aufregendes Jahr werden. Im Corso-Skop werfen wir einen Blick in die Glaskugel und erklären worauf sich Computerspiel-Aficionados im nächsten Jahr freuen dürfen.

Beitrag hören

Punktekunst und VerhüllungDas Kunstjahr in Berlin

Verhüllter Reichstag 1995, ein Projekt von Christo und Jeanne-Claude (dpa / picture alliance / Wolfgang Kumm)

Verhüllungskünstler, die Meisterin der Punktekunst und Skulpturen mit philosophischem Tiefgang – all das hat das Kunstjahr 2020 in Berlin zu bieten. Doch eine Kunstmesse von internationalem Format wird es im neuen Jahr nicht geben.

Beitrag hören

Mehr anzeigen