Sonntag, 16.12.2018
 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang

Das Digitale LogbuchWikitiere

Die Wikipedianer treffen sich an diesem Wochenende in Dresden und haben viel zu besprechen. Wie Erdhörnchen und andere Nager erfasst werden, ist dabei noch das geringste der Probleme, die es zu besprechen gilt. Obwohl: Wo gehören eigentlich tierische Maskottchen von Fußballvereinen hin. Gibt es da bald eine neue Kategorie?

Von Michael Stang

Nordafrikanisches Erdhörnchen (picture alliance / dpa / Foto: Ronald Wittek)
Das Nordafrikanisches Erdhörnchen. Die Wikipedia kennt sie alle. (picture alliance / dpa / Foto: Ronald Wittek)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Digitales Logbuch Appscheu

Digitales Logbuch Netzputz

Digitales Logbuch Jede Menge Zeit

­Digitales Logbuch Smartbeat

Was wird nicht alles auf der Wikicon besprochen. Tiere, Menschen, Sensationen. Etwa die Frage aus dem Bereich Biologie, wie viele Hörnchenarten eigentlich existieren. Diese Nager werden bei der Wikipedia systematisch erfasst, genauso wie Pfeifhasen oder Karnickel. Ein weiteres Thema: Die Problematik bei der "Einleitung biografischer Artikel", da jetzt ja nicht mehr nur die A-, B-, C- und D-Prominenz einen Eintrag erhalten hat, sondern gefühlt kann man das ganze ABC inklusive XYZ nachlesen. Ebenso wird diskutiert, wie mit biographischen Gegebenheiten außerhalb von Schulabschluss, Wahlerfolgen oder errungenen Fußballmeisterschaften umzugehen ist, etwa mit ehemaligen Karrieren im Bereich filmisches, horizontales Gewerbe.

Und hier wird’s spannend, denn schon poppt die Frage hoch, ob man auch halbseidene Personen in der wunderbaren Kategorie "Söhne und Töchter der Stadt" aufführen sollte. Schwarze Schafe in der Familie soll es ja geben und da kann die Stadt nicht beliebig filtern.

Wie passen jetzt die Hörnchen da wieder rein? Gut, mir fallen ad hoc keine A-, B- oder C-prominenten Pfeifhasen ein, aber einige Tiere haben eine Stadt ja auch schon zu teils zweifelhaftem Ruhm geführt. Ich plädiere für eine neue Wikipedia-Kategorie: Viecher der Stadt: Sagt ihnen Elefant Tuffi etwas? Ja? Und die dazugehörige Stadt? Richtig, Wuppertal. Die Zirkus-Elefantenkuh sprang 1950 aus der fahrenden Schwebebahn und fiel zehn Meter tief in die Wupper. Noch ein Beispiel? Petermann. Richtig: Schimpanse. Und die Stadt? Genau: Köln. Petermann floh 1985 aus dem Zoo, attackierte seinen Direktor und wurde erschossen. Dann wären da noch Knut, der Eisbär und Broblembär Bruno, die bissige Alligator-Schildkröte Lotti und viele andere mehr.

Aber, vielleicht bringt eine neue Tierkategorie unerwünschte Bedarfsträger auf den Plan: PETA oder die Metzgerinnung? Fußballvereine könnten ihre tierischen Maskottchen primär dem Club und nicht der Stadt zugerechnet haben wollen und dann haben die Wikipedianer ganz schnell noch mehr Juristen am Hals. Und die diesjährige Veranstaltung "Schmutzkampagnen und Gerichtsverfahren gegen Wikipedianer" müsste 2016 um die Viecher-Kategorie erweitert werden. Ach, vielleicht sollte man sich doch lieber nur mit der verstaubten Systematik von Hörnchen herumschlagen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk