Seit 04:05 Uhr Radionacht Information

Donnerstag, 04.06.2020
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteSternzeitCorona am Himmel13.05.2020

Das Sternbild Nördliche KroneCorona am Himmel

Es gibt nur wenige Himmelsfiguren, bei denen unmittelbar zu erkennen ist, was das Sternmuster darstellen soll. Dazu gehört die Nördliche Krone, lateinisch Corona Borealis. Sieben Sterne bilden einen Halbkreis, der wie ein Diadem erscheint.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Nördliche Krone in einer Darstellung von 1729 (Flamsteed)
Die Nördliche Krone in einer Darstellung von 1729 (Flamsteed)

Passenderweise heißt der hellste Stern Gemma, lateinisch Edelstein. Das himmlische Schmuckstück funkelt jetzt hoch im Süden, zwischen Bootes und Herkules. Die Corona haben genauso auch chinesische Astronomen gezeichnet – dort sah man in diesem Sternenrund allerdings ein Gefängnis.

Dagegen handelt es sich einer griechischen Sage nach um die Krone der Ariadne, der Tochter des Kreterkönigs Minos. Der hatte die Athener dazu verpflichtet, alle neun Jahre jeweils sieben Jünglinge und Jungfrauen zu entsenden. Sie wurden dem Ungeheuer Minotaurus geopfert, das in einem Labyrinth hauste.

Eines Tages gehörte auch Theseus, der Sohn des Athenerkönigs, zu den Todgeweihten. Doch er verliebte sich in Ariadne, die ihm ein Schwert und einen langen Wollfaden gab.

Das Sternbild Nördliche Krone leuchtet jetzt die ganze Nacht hindurch zwischen Bootes und Herkules (Stellarium)Das Sternbild Nördliche Krone leuchtet jetzt die ganze Nacht hindurch zwischen Bootes und Herkules (Stellarium)

Da nahm Adriadne mit Dionysos vorlieb

Theseus drang in das Labyrinth ein, tötete Minotaurus und fand dank des Fadens, dessen Anfang er am Eingang befestigt hatte, auch wieder hinaus. Gemeinsam mit Ariadne verließ er Kreta. 

Als sie auf Naxos Rast machten, fiel die Königstochter in einen langen Schlaf. Als sie erwachte, hatte Theseus sie verlassen. Dionysos, der Gott des Weins, tröstete sie – beide verliebten sich und heirateten.

Voll Freude schleuderte Dionysos ihre Krone an den Himmel. Und so leuchtet dort noch immer das wunderschöne Halbrund der Corona Borealis.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk