Sonntag, 26.09.2021
 
Seit 02:07 Uhr Klassik live
StartseiteMarkt und MedienDefizite in der Berichterstattung?13.11.2010

Defizite in der Berichterstattung?

Stuttgart 21 und die Medien

Es gab Kritik an der Art und Weise und am Umfang der Berichterstattung über den Streit um den Stuttgarter Bahnhof. Der ehemalige Verfassungsrichter Paul Kirchhof warf den Medien vor, zu wenig darüber zu informieren, dass über ein Bauprojekt der Bahn nur der Bund entscheiden kann.

Josef-Otto Freudenreich im Gespräch mit Andreas Stopp

Auch die Jüngsten protestieren gegen Stuttgart 21. (AP)
Auch die Jüngsten protestieren gegen Stuttgart 21. (AP)

Viele Stuttgarter glauben, einseitig, falsch oder zu unkritisch informiert zu werden, sowohl von den regionalen Zeitungen als auch vom Südwestrundfunk.

Josef-Otto Freudenreich beobachtet die Verhältnisse aus der Innensicht, er ist Autor ("Die Taschenspieler - Verraten und verkauft in Deutschland") und war bis Ende 2009 Chefreporter der "Stuttgarter Zeitung".

Sie können das Interview mindestens fünf Monate in unserem Audio-on-Demand-Player nachhören

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk