Samstag, 10. Dezember 2022

Archiv


Den demographischen Wandel gestalten

Weniger Kinder, mehr Alte - so lässt sich der demographische Wandel auf einen Nenner bringen. Nicht nur in Deutschland, auch in vergleichbaren Staaten zeichnet sich eine ähnliche Entwicklung ab. Nur Großbritannien kann durch höhere Zuwanderung die Überalterung aufhalten. Die skandinavischen Länder sowie Frankreich konnten durch geschickte Familienpolitik den Geburtenrückgang stoppen.

Moderation: Bettina Schmieding | 05.01.2007

    In Deutschland hat inzwischen auch die Politik reagiert und plant mit Elterngeld und der Anhebung des Renteneintrittsalters die Situation ab 2007 zu entschärfen. Die Initiative 50plus soll verhindern, dass immer mehr ältere Arbeitnehmer entlassen werden.
    Reichen diese Maßnahmen aus, um Deutschland vor dem Alterskollaps zu bewahren?
    Und was bedeutet diese Entwicklung für jeden persönlich?
    Gäste:

    - Prof.Claudia Hübner, Staatsrätin für Demographischen Wandel und Senioren im
    Staatsministerium Baden-Württemberg

    - Dr.Johannes Meier, Vorstand Bertelsmann Stiftung

    - Till Raether, Journalist

    - Gudrun Hirche, Gründerin und Vorsitzende des Vereins "Miteinander Wohnen"