Archiv

Der Pianist Emil Gilels
Eiserne Hand im Samthandschuh

Zierlich wirkte er nicht gerade: Der am 19. Oktober 1916 in der ukrainischen Stadt Odessa geborene Pianist Emil Gilels war groß, breitschultrig, hatte ein kantiges Gesicht und Hände, die mancher Kritiker mit Raubtierpranken verglich.

Am Mikrofon: Klaus Gehrke | 20.10.2016
    Der Pianist Emil Gilels steht vor einem Sekretär, auf dem eine Tischleuchte steht
    Star der UdSSR: Emil Gilels (imago / Leemage)
    Einen kraftvoll energischen Anschlag besaß Gilels, der bei dem legendären Heinrich Neuhaus studiert hatte, durchaus; aber ebenso konnte er subtil, zart und bezaubernd leicht spielen. Der russische Pianist, der 1946 mit dem Staatspreis der UdSSR ausgezeichnet wurde, galt als einer der bedeutendsten Klaviervirtuosen des 20. Jahrhunderts; jetzt wäre er 100 Jahre alt geworden.