Archiv


Der Rächer Mars

Am Vorabend der Schlacht von Philippi gab der römische Kaiser Augustus dem Kriegsgott Mars ein Versprechen. Er schwor, dass er Mars zu Ehren einen Tempel bauen würde, sollte er die Schlacht gegen Cassius und Brutus gewinnen, um den Mord an Caesar zu rächen. Das Augustus-Forum wurde im Jahr 2 vor Christus fertig gestellt. An einem Ende steht der Tempel, der dem Rächer Mars gewidmet ist. Noch heute kann man die Ruinen des Forums und des Tempels sehen.

Damond Benningfield | 21.11.2001
    Am Vorabend der Schlacht von Philippi gab der römische Kaiser Augustus dem Kriegsgott Mars ein Versprechen. Er schwor, dass er Mars zu Ehren einen Tempel bauen würde, sollte er die Schlacht gegen Cassius und Brutus gewinnen, um den Mord an Caesar zu rächen. Das Augustus-Forum wurde im Jahr 2 vor Christus fertig gestellt. An einem Ende steht der Tempel, der dem Rächer Mars gewidmet ist. Noch heute kann man die Ruinen des Forums und des Tempels sehen.

    Die Einweihung des Augustus-Forums und des Tempels war für den römischen Kriegsgott eine wichtige Sache. Er hatte bereits einen großen Platz unter den Göttern bekommen und leuchtete sogar heller als Jupiter, der König der Götter. Nach der Mythologie war Mars der Vater von Romulus, dem legendären Gründer Roms. Demnach wären alle Römer Kinder des Kriegsgottes.

    Als das Römische Reich durch viele Schlachten wuchs, gewann Mars noch an Bedeutung. Nach der Schlacht von Philippi wurde er zum Schutzgott des Augustus ernannt und sicherte sich damit eine wichtige Rolle im Leben der Römer.

    Den Planeten, dem zu Ehren der Tempel gebaut wurde, finden Sie heute Abend oberhalb des Mondes. Obwohl er seit dem Sommer erheblich blasser geworden ist, erkennen Sie immer noch seine rötliche Färbung. Nach 22 Uhr gehen Mars und Mond unter.