Sonntag, 05. Dezember 2021

Der TagErinnern

Jedes Jahr am 27. Januar wird in Deutschland an den Holocaust erinnert. Zeitzeugen wird es bald nicht mehr geben. Wie bleibt das Wissen über den Holocaust bei Jugendlichen trotzdem wach? Und: Italien in der politischen Dauerkrise. Wer kann mit wem regieren?

Von Tobias Armbrüster | 27.01.2021

Schienen laufen auf einen Turm des ehemaligen NS-Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau zu.
Schienen laufen auf einen Turm des ehemaligen NS-Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau zu. (dpa)
Cornelia Dold berichtet über ihre Erfahrung in der Jugendbildung zum Thema Holocaust. Sie hat als Guide im Konzentrationslager Osthofen Lernkonzepte für Jugendliche entwickelt. Und sie leitet das Haus des Erinnerns in Mainz.
Und Jörg Seisselberg erklärt, warum italienische Regierungen so leicht zerbrechen.