Montag, 09.12.2019
 
Seit 22:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSternzeitDer zweite Mann im Orbit05.08.2011

Der zweite Mann im Orbit

Wer Juri Gagarin und Neil Armstrong sind, wissen sehr viele. Gagarin war der erste Mensch in einer Erdumlaufbahn, Armstrong der erste Mensch auf dem Mond. Die jeweils zweiten Menschen, die diese Leistung vollbracht haben, sind dagegen ziemlich vergessen.

Von Dirk Lorenzen

German Titow umkreiste einen Tag lang die Erde (Roskosmos)
German Titow umkreiste einen Tag lang die Erde (Roskosmos)

Morgen vor fünfzig Jahren ist German Titow an Bord der sowjetischen Kapsel Wostok-2 ins All geflogen. Er hat 17-mal die Erde umrundet und ist einen Tag nach dem Start zur Erde zurückgekehrt.

Beim Erstflug Juri Gagarins war Titow nur Ersatzmann gewesen. Vier Monate später kam er endlich selbst ins All. Anders als Gagarin konnte er sogar das Raumschiff steuern - und er blieb viel länger in der Umlaufbahn, was ungeahnte Folgen hatte.

Denn German Titow litt während des Fluges schwer an der Raumkrankheit, einer Reaktion des menschlichen Körpers auf die Schwerelosigkeit. Titow musste sich mehrfach übergeben, was - diese Andeutung möge genügen - bei mangelnder Anziehungskraft in der Kapsel eher lästige Folgen gehabt haben dürfte.

Zur Erholung hat er das erste Nickerchen im All gemacht. Zwei Erdumläufe soll er buchstäblich verschlafen haben, wobei er zwischendurch einmal aufwachte und erstaunt war, seine Arme schweben zu sehen. Er konnte sie dann mit Schlaufen an den Armlehnen seines Sitzes befestigen.

Bei seinem Flug war German Titow erst 25 Jahre alt. Bis heute hält er den Rekord als jüngster Mensch im Weltall. Ebenso wie Gagarin kam er aber nur bei einem Raumflug zum Einsatz.

Im Jahr 2000 ist German Titow, der zweite Mensch in einer Erdumlaufbahn, im Alter von 65 Jahren gestorben.

Der Flug von Wostok-2

Informationen zu German Titow

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk