Sonntag, 14. April 2024

Archiv

Rentenversicherung
Deutlich mehr freiwillige Beiträge, um Abschläge bei vorzeitigem Rentenbeginn zu verringern

Die Rentenversicherung hat im Jahr 2022 einen deutlichen Anstieg von freiwilligen Beitragszahlungen verzeichnet.

11.03.2023
    Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund
    Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund (picture alliance / dpa / dpa-Zentralbild / Soeren Stache)
    Dabei handle es sich vor allem um Beiträge zur Vermeidung von Abschlägen bei einem vorzeitigen Rentenbeginn, sagte die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Roßbach, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Bei diesen Zahlungen habe man im vergangenen Jahr ein Plus von 45 Prozent im Vergleich zu 2021 verzeichnet.
    Mit der Finanzlage der Rentenkasse zeigte sich Roßbach zufrieden. Das Plus von 3,4 Milliarden Euro im vergangenen Jahr erkläre sich vor allem durch den robusten Arbeitsmarkt.
    Diese Nachricht wurde am 11.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.