Montag, 25. September 2023

Gemeinsame Ermittlungen
Deutschland gibt geraubte Kunstobjekte an Italien zurück

Deutschland hat 14 Kunstobjekte an Italien zurückgegeben.

08.06.2023

    Wertvolle Kunst- und Kulturgegenstände stehen nebeneinander.
    Die bayerische Behörden haben insgesamt 14 Kulturgüter an Italien zurückgegeben. (- / LKA Bayern / dpa / -)
    Sie waren vor Jahren aus italienischen Museen gestohlen oder illegal ausgegraben und nach Bayern geschmuggelt worden. Kulturstaatsministerin Roth reiste zur Übergabe nach Rom. Sie betonte, die Bekämpfung des illegalen Handels mit Kulturgütern könne nur gemeinsam gelingen. Die deutsch-italienische Zusammenarbeit sei in dieser Hinsicht ein Musterbeispiel. Die Kunstobjekte waren von deutschen und italienischen Ermittlungsbehörden gezielt gesucht worden.
    Unter den zurückgegebenen Kulturgütern befinden sich den Angaben zufolge ein antikes Trinkgefäß aus dem sechsten Jahrhundert vor Christus, ein Bronzehelm aus dem dritten oder vierten Jahrhundert vor Christus sowie ein venezianisches Schmuckkästchen aus dem 16. Jahrhundert.
    Diese Nachricht wurde am 05.06.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.