Montag, 20. Mai 2024

Tschechische Initiative
Deutschland gibt knapp 580 Millionen Euro für Kauf von Artilleriemunition für Ukraine

Deutschland will knapp 580 Millionen Euro zu einer tschechischen Initiative für den Kauf von Artilleriemunition für die Ukraine beisteuern.

02.04.2024
    Ukrainische Truppen bereiten den Beschuss mit Artilleriegranten Richtung Bachmut am 5. Febraur 2023 vor.
    Die Ukraine benötigt dringend mehr Munition für ihren Verteidigungskampf. (Archivbild) (picture alliance / ZUMAPRESS.com / Madeleine Kelly)
    Ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums sagte der Nachrichtenagentur AFP, damit trage die Bundesrepublik rund 40 Prozent der Mittel für das Projekt bei. Die Munition solle im Juni ausgeliefert werden, hieß es.
    Die Streitkräfte der Ukraine leiden seit längerem unter Munitionsmangel. Tschechien will mindestens 800.000 Artilleriegranaten aus Ländern außerhalb der Europäischen Union beschaffen und sucht dafür Geldgeber. Rund zwei Dutzend Länder beteiligen sich an der Initiative. Experten zufolge könnten die Geschosse unter anderem in Südkorea, Südafrika und der Türkei gekauft werden.
    Diese Nachricht wurde am 02.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.