Montag, 28.09.2020
 
Seit 02:07 Uhr Kulturfragen









Nächste Sendung: 31.10.2020 01:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht (Jazz)
Jazz
Viel zu früh verglühter Stern: Zum 90. Geburtstag des jung verstorbenen Trompeters Clifford Brown
Herbst-Poesie im Jazz: mit Musik u.a. von Ralph Towner, Charlie Mariano, Rainer Brüninghaus
Am Mikrofon: Michael Kuhlmann

Er war 1956 vielleicht der hoffnungsvollste Musiker im Jazz: Der damals 25-jährige Trompeter Clifford Brown hatte schon als Teenager mit seinem Talent Größen wie Dizzy Gillespie und Charlie Parker verblüfft. Browns Einfallsreichtum und der Biss seiner Improvisationen machten ihn zu einem der aufregendsten Solisten seiner Zeit. Mit Stücken wie „Joy Spring“ und „Daahoud“ hatte er zeitlose Kompositionen zum Jazzrepertoire beigesteuert und trieb nun den im Werden begriffenen Stil „Hard Bop“ mit voran. Dem 1930 geborenen „Brownie“ schien eine glänzende Karriere bevorzustehen. Doch auf der Fahrt zu einem Konzert Ende Juni 1956 verunglückte er tödlich. Benny Golsons ergreifende Hommage „I Remember Clifford” wurde bald darauf zu einem Jazz-Standard. In der Nacht nach Browns 90. Geburtstag erinnern wir an den jung verstorbenen Trompeter.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk