Dienstag, 24. Mai 2022

Archiv


Die besten 7 Bücher für junge Leser

Eine Jury mit 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser.

01.06.2013

Das Gold des Hasen

Von Martin Baltscheit und Christine Schwarz
Verlag Beltz & Gelberg, 40 Seiten, EUR 14,95/SFr 21,90
ab 5

Er fürchtete die Nacht und den Hunger, das Wetter und jede Überraschung, er ging niemals schwimmen, kletterte nicht auf Bäume, ein echter Angsthase also. Eines Tages ist er tot, er hinterlässt ein Testament: Nach seinem Tod soll der größte Angsthase des Waldes seinen gewaltigen Goldschatz erben. Ein fabelhaftes Bilderbuch mit überraschendem Ausgang.


Gerda Gelse
Allgemeine Weisheiten über Stechmücken


Von Heidi Trpak und Laura Momo Aufderhaar (Illustration)
DomVerlag, 26 Seiten, EUR 14,90/SFr 21,90
ab 5

Kaum einer auf der Welt, der Stechmücken, Gelsen, Schnaken oder andere stechende und Juckreiz verursachende, aus der Luft angreifende Wesen in sein Herz schlösse. In diesem Sachbilderbuch allerdings sind sie ganz ungefährlich. Vor der poetisch anmutenden Kulisse von Blumen und Gräsern schwirren sie nicht nur herum. In kurzen Texten erfahren wir alles Wissenswerte aus ihrem kurzen Leben.


Großstadttiere

Von Nadia Budde
Verlagshaus Jacoby & Stuart, 140 Seiten, EUR 18,-/SFr 25,90
ab 6

Wildschweine marodieren durch Berliner Außenbezirke, Füchse spazieren durch den Hyde Park in London, in Venedig soll es mehr Tauben als Menschen geben. Kein Zweifel, Tiere sind aus dem Leben in der Stadt nicht mehr wegzudenken. Viele von ihnen sind allerdings von den Menschen aus ihren natürlichen Lebensräumen verdrängt worden. Ein Bilderbuch für alle Großstädter und Tierliebhaber.


Adrian, die Außerirdischen und ich

Von Pascale Chadenat und Susanne Göhlich (Illustration)
Aus dem Französischen von Ursula Bachhausen
Gerstenberg Verlag, 112 Seiten, EUR 11,95/SFr 16,90
ab 9

Sternenbeobachtung, heimliche Nächte auf dem Dach der Turnhalle und ähnliche Abenteuer - seit Adrian aufs Internat gekommen ist, ist jeden Tag etwas los in Simons Leben. Eines Tages, meint Adrian, werden Außerirdische kommen und ihn mit einem Raumschiff holen. Doch das geht Simon entschieden zu weit. - Eine Freundschaftsgeschichte, fantastisch und fröhlich.


Das Paradies der Täter

Von Jürgen Seidel
cbj, 400 Seiten, EUR 17,50/SFr 24,50
ab 13

Argentinien, 50er-Jahre. In der deutschen Schule in La Plata herrscht eine explosive Stimmung. Denn hier werden Kinder aus jüdischen Emigrantenfamilien zusammen mit Kindern von Naziverbrechern unterrichtet. Für den 17-jährigen Sohn eines untergetauchten Nazis und das jüdische Mädchen Walli kein Grund, sich nicht näher kennenzulernen. - Eine dramatische Geschichte über das Nachwirken des Nationalsozialismus in den Seelen und Köpfen Einzelner.


Jessies Melodie

Von Paula Fox
Aus dem amerikanischen Englisch von Kai Kilian
Boje Verlag, 207 Seiten, EUR 12,99/SFr 19,-
ab 12

Jessie ist dreizehn und verdient seinen kargen Lebensunterhalt mit Flötenspiel in den Docks von New Orleans. Eines Tages wird er verschleppt und landet auf einem Schiff, das bis nach Südafrika fährt, wo schwarze Gefangene an Bord genommen werden. Jessie soll die Sklaven mit seiner Musik zum Tanzen bringen. Als das Schiff kentert, überleben nur zwei Menschen: Jessie und ein schwarzer Junge. - Eine packende Geschichte über den Sklavenhandel im 19. Jahrhundert.


Die wundersame Geschichte von September,
die sich ein Schiff baute und das Feenland umsegelte


Von Catherynne M. Valente und Ana Juan (Vignetten)
Aus dem Englischen von Sylke Hachmeister
Rowohlt Verlag, 318 Seiten, EUR 17,95/SFr 25,90
ab 11

Täglich Teetässchen abspülen und mit dem Hündchen spielen - das muss die 12-jährige September in Nebraska langweilen. Doch eines Tages fliegt ein unbekanntes Wesen an ihr Fenster und will sie mit ins Feenland nehmen. Ein Abenteuer sondergleichen nimmt seinen Lauf. Ein Buch, das in der englischen Presse als eine gelungene Mischung aus dem "Zauberer von Oz" und "Alice im Wunderland" gefeiert wurde.