Freitag, 23.04.2021
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteMauersplitter"Die machen rüber"09.11.2014

Die Mauer bröckelt - und fällt"Die machen rüber"

9. November 1989. Aus dem Telefonverkehr der MfS-Zentrale:

In der Nacht vom 9. auf den 10. November passieren diese Ost-Berliner vor Ihrer Einreise nach West-Berlin ein Grenzhäuschen. Nach der Bekanntgabe einer neuen großzügigen Reiseregelung für DDR-Bürger auf einer Pressekonferenz der DDR-Regierung am 09.11.1989 in Ost-Berlin fiel die innerdeutsche Grenze. (picture alliance/dpa)
In der Nacht vom 9. auf den 10. November passieren diese Ost-Berliner vor Ihrer Einreise nach West-Berlin ein Grenzhäuschen. Nach der Bekanntgabe einer neuen großzügigen Reiseregelung für DDR-Bürger auf einer Pressekonferenz der DDR-Regierung am 09.11.198 (picture alliance/dpa)

Zeitansage: "21.54 Uhr."

Anrufer: "Wir haben hier mal ne Information aus den Westmedien. 21:45 Uhr über Heute Journal und in den Nachrichten 100,6 über ne Ansammlung von bisher ca. 200 Personen auf West-Berliner Seite vorm Brandenburger Tor. Sprechchöre in Richtung: ‚Macht die Tore auf!'"

Diensthabender: "Hm."

Anrufer: "Fahrzeuge kommen hinzu und es wird damit gerechnet, laut Nachrichten, dass es noch mehr Personen werden. Habt ihr da schon was von der Hauptabteilung I dazu gekriegt?"

Diensthabender: "Dazu nicht. Wir wissen bloß, dass die sozusagen an der Güst stehen, also auf unserm Gebiet. Und da stehen ... also Ansammlungen sind."

Anrufer: "Ach da sind auch welche, ja?"

Diensthabender: "Ja,ja, die wollen alle rüber. Und die tun laufend bei uns das Programm unterbrechen und machen das mit der Reiseregelung bekannt."

Anrufer: "Ach, die stehen auf unserer Seite auch."

Diensthabender: "Ja, ja, die stehen an allen Güsten stehen die schon."

Zeitansage: "22.53 Uhr."

Zweiter Anrufer: "So, habt ihr das schon mitbekommen, dass jetzt die ersten DDR-Bürger rüber sind?"

Diensthabender: "Ja. Die machen rüber."

Zeitansage: "23.34 Uhr."

Dritter Anrufer: "Habt ihr das von der Hauptstadt schon gekriegt, analog ist es bei uns Drewitz, Staaken, Stolpe. Die Entscheidung wird jetzt gefällt. Wir haben vom Genossen Oberst Ziegenhorn, Hauptabteilung VI, grünes Licht gekriegt auf PA-Abfertigung."

Diensthabender: "Ja."

Dritter Anrufer: "Wir können´s auch nicht mehr halten."

Diensthabender: "Ja. Machen wir auch in Berlin. Gut. Tschüss."

Dritter Anrufer: "Tschüss."

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk