Die neue Platte 

Neue Vokalmusik aus EstlandAus einem anderen Europa

Eine Gruppe von festlich gekleideten Männern und Frauen stehen zusammen gewürfelt in einem museal anmutenden Raum (Kitfox Valentin / ECM Records)

In der baltischen Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts steht Cyrillus Kreek als ein besonderer Komponist: Jahrzehntelang hat er Volksmusik seiner Heimat Estland gesammelt und neu arrangiert. Das Vokalensemble Vox Clamantis aus Tallin hat Kreek jetzt beim Label ECM ein klingendes Denkmal gesetzt.

Beitrag hören

Ottorino RespighiItalien-Reise für die Ohren

Ein Mann sitzt in einer schwarz-weiß-Aufnahme an einem Klavier und spielt. (picture alliance / dpa / Ullstein)

Zwei neue CDs führen uns in ein Land, in dem Zitronen blühen, kunstvolle Brunnen sprudeln und rauschende Feste gefeiert werden. Komponist Ottorino Respighi hat diese italienischen Eindrücke sinnlich-opulent in Töne übersetzt. Musikalische Steilvorlagen für die Filarmonica della Scala und die Sinfonia of London.

Beethovens StreichquartetteKollektive Virtuosität

Drei junge Männer und eine junge Frau stehen mit Streichinstrumenten in einem geheimnisvollen, dunklen Raum. (Quatuor Ébène / Julien Mignot)

Das Quatuor Ébène behandelt die Streichquartette von Beethoven wie gerade frisch entdeckt, mit Energie, Sorgfalt und Hingabe. Die neue Gesamteinspielung ist bei Konzertaufnahmen rund um den Globus entstanden. Ein Meilenstein.

"Organic Creatures" von Catalina VicensDie ältesten Orgeln der Welt

Eine Frau mit braunen Haaren im schwarzen Kleid sitzt vor einer kleinen historischen Orgel. (Kurt van der Elst | kvde.be)

Die Organistin und Cembalistin Catalina Vicens liebt es, zu improvisieren. Auf ihrer neuen CD "Organic creatures" präsentiert sie ein Gesamtkunstwerk auf sieben historischen Orgeln, darunter einige der ältesten überhaupt noch spielbaren Instrumente. 

Holger Falk singt GondelliederHörreise nach Venedig

Über einen schmalen Kanal führt eine steinerne Brücke auf der Menschen stehen und auf die Gondeln schauen, die auf dem Wasser liegen. (imago stock&people / Volker Hohlfeld)

Der Bariton Holger Falk wird zum venezianischen Gondoliere. Mit dem Ensemble nuovo aspetto und dem Klangkunstduo Merzouga nimmt er auf eine akustische Reise mit. Er singt stimmlich wunderbar genau geführte Lieder, Merzouga erreichtet die Kulisse auf Basis von Feldaufnahmen aus Venedig.

SWR VokalensembleChormusik aus den Baltischen Staaten

Das SWR Vokalensemble steht auf der Bühne und singt in lila Bühnenlicht getaucht (imago/Gustavo Alabiso)

Hier setzte das gemeinsame Singen einst fast revolutionäre Kräfte frei: im Baltikum. Eine neue Porträt-CD des Vokalensembles des Südwestrundfunks stellt die Musik der baltischen Länder vor. Damit steht sie in einer Reihe mit den vorherigen Aufnahmen, die einzelne Länder vorgestellt haben.

Cleveland OrchestraMut zur Moderne

Ein weißhaariger Mann mit Brille hat seinen linken Arm zum Dirigat gehoben, er trägt einen schwarzen Anzug mit hellgrauer Weste. (APA)

„A New Century“ lautet der Titel der neuen CD-Box des Cleveland Orchestra. Unter der Leitung von Chefdirigent Franz Welser-Möst zeigt das US-amerikanische Traditionsensemble einmal mehr sein Weltklasseniveau. Hinzu kommt der Mut, auch abseits ausgetretener Repertoirepfade zu wandeln.

Cello-Klavier-Sonaten von BrahmsGelebte Kommunikation

Ein Mann in Anzug sitzt mit seinem Cello in einem weißen Raum (Uwe Arens)

Die beiden Sonaten für Cello und Klavier von Johannes Brahms sind sehr beliebt, werden oft in Konzerten aufgeführt und auf CD eingespielt. Doch was der Cellist Daniel Müller-Schott und der Pianist Francesco Piemontesi mit ihrer Neuaufnahme vorlegen, übertrifft vieles, was man bisher gehört hat - meint unsere Kritikerin.

Gesamteinspielungen mit John BarbirolliFünf Tage Musik

Schwarz-weiß-Fotografie eines Mannes, der sich aus einem Zugfenster lehnt und dabei seinen Hut schwenkt (imago / stock people)

Nach dem Krieg rettete John Barbirolli das Hallé-Orchester vor dem Verschwinden. Und das, obwohl er gerade erst Nachfolger von Arturo Toscanini in New York geworden war. Eine Neuerscheinung zeichnet die spannende Laufbahn des Dirigenten zu seinem 50. Todestag nach – auf 109 CDs.

Sokolov spielt Beethoven, Brahms und mehr"Alles um sich herum vergessend"

Ein Mann in dunklem Frack und weißen Haaren sitzt am Klavier und spielt, sein Kopf leicht geneigt. (picture alliance / dpa)

Die neue CD von Grigory Sokolov, der Aufnahmen lange ablehnte, führt durch ein Programm wie bei seinen berühmten Konzerten: mit vielen Zugaben, penibler Klangtüftelei und undogmatischem Umgang mit dem Notentext. Dabei bewegt er sich in den engen Grenzen des Standardrepertoires.

Hildegard von Bingen trifft neue MusikISPARIZ - eine Vision

Eine grauhaarige Frau schaut hinter einem an ihren Körper angelehnten Cello seitlich nach vorne  (Constanze Wild und Guido Werner)

Als Gestalt des 12. Jahrhunderts prägt Hildegard von Bingen auch die Musikgeschichte. Ihre Gesänge haben die Weimarer Cellistin Christina Meißner zu einem Projekt inspiriert, das an die Zeitlosigkeit der Mystikerin gemahnt und gleichzeitig Komponistinnen und Komponisten der Gegenwart zu Stellungnahmen auffordert.

Augustin HadelichBöhmische Erzählungen

Ein junger Mann sitzt auf einem grünen Wiesenhang. (Suxiao Yang)

David Oistrachs Aufnahmen großer Violinkonzerte haben Augustin Hadelich nachhaltig geprägt. Inzwischen zählt der Wahl-Amerikaner mit deutschen Wurzeln selbst zu den großen Geigern der Gegenwart. In seiner neuen CD "Bohemian Tales" steht das Violinkonzert von Antonín Dvořák im Mittelpunkt.

CD-Debüt Kiveli DörkenElan und Kunstfertigkeit

Eine junge Frau mit dunklen Locken sitz auf einem Stuhl und dreht ihren Kopf lächelnd zur Seite. (Giorgia Bertazzi)

Melodienreichtum und prickelnde Virtuosität: Es erscheint bizarr, dass Josef Suks Klavierquintett nicht längst zum Standardrepertoire gehört. Vielleicht ändert sich das mit der neuen Aufnahme der Pianistin Kiveli Dörken.

Frühe Beethoven-Klaviersonaten auf dem HammerklavierMut zur Freiheit

Ein älterer Mann mit grauen langen Haaren sitzt vertieft in sein Spiel an einem historischen Klavier. (Jan Landau)

Jos van Immerseel ist als Spezialist für historische Tasteninstrumente immer auf der Suche nach dem authentischen Klang. Seine Interpretation früher Beethoven-Sonaten verblüfft im Klang, es ruckelt aber bei der Präzision.

Verismo-ArienLeuchtende Höhe

Ein Mann mit dunklen, kurzen Haaren lächelt und schaut knapp aus dem Bildausschnitt heraus. (picture alliance / dpa - Javier Del Real)

Seit seinem Debüt und sensationellem Erfolg bei den Bayreuther Festspielen 2018 wird Piotr Beczala genau von der Opernwelt beobachtet. Jetzt legt er seine erste CD beim neuen Label vor. Kann er die hohen Erwartungen erfüllen?

Beitrag hören

Kammermusik von Sunleif RasmussenNatur- und Volkston

Collage mit einer CD von Sunleif Rasmussen. Darauf sind die CD und das Inlay mit einem Bild des Komponisten zu sehen. (Deutschlandradio / Frank Kämpfer)

Sunleif Rasmussen ist unter den skandinavischen Komponisten eine Ausnahmeerscheinung. Der gebürtige Färöer ist der erste Avantgardist auf der musikalischen Landkarte der Inselgruppe im Nordatlantik. Seine nunmehr sechste, beim Dänischen Label DACAPO erschienene CD bietet Kammermusik.

Beethovens fünfte SinfonieMit zwei Gesichtern

Der Dirigent Teodor Currentzis (picture alliance / Sputnik / Evgenya Novozhenina)

Zweimal Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 5. Doch die Klangergebnisse dieser beiden neuen CDs könnten unterschiedlicher kaum sein. Martin Haselböck setzt damit den Schlusspunkt seines "Resound Beethoven"-Projekts. Für Teodor Currentzis ist es der Start einer Gesamtaufnahme der Beethoven-Sinfonien.

Jean Rondeau und Thomas Dunford: "Barricades"Neues vom Versailler Königshof

Zwei Männer stehen in sommerlicher Kleidung unter blauem Himmel in einem Getreidefeld (Warner Classics)

Die Komponisten auf dieser Neuerscheinung haben am französischen Hof für ein Publikum komponiert, das die Sensation liebte und verführt werden wollte. Das gelingt den beiden Interpreten auch heute noch - mit einem Ausflug in die Kindheit.

Die Goldenen ZwanzigerJazz trifft Romantik und Moderne

Eine junge Frau, mit langen braunen Haaren, steht seitlich vor einen schwarzen Hintergrund. In der Hand hält sie ihr Saxofon, der obere Teil des Instruments ist auf ihrer Schulter abgelegt. (Marco Borggreve)

Die Saxofonistin Asya Fateyeva spürt der Geschichte ihres Instruments nach und widmet sich zugleich den Goldenen Zwanzigern und deren stilistischer Vielfalt - mit wenig bekannten Werken der Kammermusik. Das so entstandene Album "Jonny" ist eine farbenreiche Klangerkundung, meint unser Kritiker.

Marin Marais neu entdecktBarocke Codes

Über und unter handgeschriebenen Notenlinien sind kleine Zahlen und Begriffe zu sehen, die an eine Geheimschrift erinnern. (Alpha Classics)

Der Gambist Vittorio Ghielmi hat rätselhafte Symbole in der Notenschrift von Marin Marais entschlüsselt - die verblüffenden Erkenntnisse werden hörbar auf seiner neuen CD mit dem Ensemble Il Suonar Parlante.

Mehr anzeigen