Freitag, 07.08.2020
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteWissenschaft im BrennpunktDie Neuvermessung des Bösen13.06.2011

Die Neuvermessung des Bösen

Teil 2: Die Verbrecherpsyche

Es sind keine Psychopathen, die da andere Menschen vor laufenden Kameras Elektroschocks verpassen. Die Folterer sind Durchschnittsmenschen, die sich bereit erklärt haben, eine neue Fernsehshow zu testen und dabei als "Lehrer" andere Mitspieler bestrafen, wenn diese bei Gedächtnistests versagen.

Von Kristin Raabe

Das Böse lauert in jedem von uns. (Stock.XCHNG / Pat-swan)
Das Böse lauert in jedem von uns. (Stock.XCHNG / Pat-swan)

Dass hinter der angeblichen Fernsehshow ein wissenschaftliches Experiment steckt und die Schmerzensschreie nur gespielt sind, durchschauen die Versuchsteilnehmer nicht, so echt ist die Showkulisse.

Die Auswertung der Forscher zeigt eins ganz deutlich: Es sind die angepassten, gewissenhaften und sozialverträglichen Charaktere, die die stärksten Stromstöße verabreichen. Das Böse lauert in jedem von uns.


Hinweis: Teil 1 dieses Doppelfeatures finden Sie hier.

"Manuskript zur Sendung:"

Die Neuvermessung des Bösen, Teil 2

"Weiterführende Links:"

Sendungen des Deutschlandradios:

      Die Idee vom geborenen Verbrechrer
      (Büchermarkt, 22.12.10)

     &nbspKrank oder kriminell?
      (Forschung aktuell, 29.11.10)

      Weggeschlossen für immer
      (Hintergrund, 19.10.10)

      Lüge und Wahrheit vor Gericht
      (Forschung und Gesellschaft, 24.09.09)

      Das Böse in uns
      (Auslese, 14.10.07)

Links ins Netz:

      Uni Konstanz: Arbeitsgruppe Thomas Elbert

      Die Zeit: Gespräch mit Thomas Elwert, 10.02.05

      IDW: Gespräch mit Thomas Elwert, 28.08.08

      Terre des Hommes: Studie über Kindersoldaten

      Papilio. Vorbeugung gegen Sucht und Gewalt

      FU Berlin: Arbeitsgruppe Herbert Scheithauer

      Andreas Marquardt

      Uni Bielefeld: Wilhelm Heitmeyer

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk