Donnerstag, 25. April 2024

Archiv


Die Oxford-Universität hat zwei Professoren die Lehrstühle genommen

Von Oliver Cromwell und Isaac Newton bis zu Margaret Thatcher, Indira Gandhi und Hugh Grant - Wissenschaftler, Politiker und Künstler gehören zu den berühmtesten Oxforder Studenten. Kein Wunder, gehört die im 11. Jahrhundert gegründete Universität von Oxford zu einer der renommiertesten Lehranstalten weltweit. Jetzt hat dieses Renommee jedoch Risse bekommen. Dort, wo angeblich nur gute Noten und Leistungen zählen, wurden Studienplätze gegen Geldspenden vergeben. Bekannt wurden die Vorkommnisse, nachdem sich ein Reporter der Sunday Times als Bankier ausgegeben hatte, der für seinen nur mit durchschnittlichen Noten ausgestatteten Sohn nach einem Studienplatz in Oxford Ausschau hielt. Am Pembroke College, einem der ärmsten der insgesamt 39 Colleges, aus denen sich die Oxford-University zusammensetzt, war er dann fündig geworden. Professor John Platt, zuständig für die Vergabe der Studienplätze, hatte signalisiert, dass durch eine entsprechende Zuwendung in Höhe von umgerechnet 480.000 Euro ein Studienplatz in der juristischen Fakultät zur Verfügung gestellt werden könne. Vertraulich hatte der dem Undercover-Reporter wohl auch mitgeteilt, dass es eine solche Praxis bereits in der Vergangenheit gegeben habe.

25.03.2002
    Von den Vorfällen entsetzt zeigte sich der Vizekanzler der Universität, Colin Lucas. Er kündigte am Sonntag (24.3.) eine Untersuchung an, nachdem in der Sunday Times der Wortlaut der Tonbandaufnahmen veröffentlicht worden waren. Sollten sich die Anschuldigungen als wahr herausstellen, "dann muss das College die härtesten Maßnahmen ergreifen, um sein Ansehen wieder herzustellen", betonte Vizekanzler Lucas. Die Universitäten Oxford und Cambridge dürfen wegen ihrer überwiegend staatlichen Finanzierung nicht, wie etwa Harvard in Amerika, nach Belieben Studenten aufnehmen, deren Väter reichlich gespendet haben. Sie müssen sich an das allgemeine nationale Zulassungsverfahren halten. Dennoch kommt rund die Hälfte der Oxford-Studenten von Privat-Schulen, die insgesamt aber nur sieben Prozent aller britischer Schüler absolvieren.

    Related Links:

    University of Oxford