Dienstag, 27. Februar 2024

Gedenkkultur
Mit dem Handy gegen das Vergessen

Auf Instagram und TikTok kann man nicht nur Urlaubsbilder, Modetipps und Challenges teilen. Susanne Siegert nutzt die sozialen Medien, um über das bayrische KZ Mühldorf aufzuklären. Ehrenamtlich kämpft sie gegen das Vergessen. Doch es gibt Gegenwind.

Watzke, Michael | 08. Februar 2024, 19:42 Uhr
Eine Frau liegt auf einem Sofa und schaut sich ein Video auf der Social-Media-Plattform Instagram auf ihrem Handy an.
Wie führt man junge Menschen an Themen wie den Holocaust heran? Zum Beispiel mit einem Kanal in den Sozialen Medien, der sich dem Erinnern widmet. (picture alliance / dpa / Weronika Peneshko)