Samstag, 20. April 2024

"Wolf-Schneider-KI"
Der künstliche Sprachpapst

Wolf Schneider galt einst als "Sprachpapst". Seine Regeln seien bis heute aktuell, meint Cordt Schnibben, Leiter der Journalistenschule "Reporterfabrik". Sie sind Grundlage für eine KI, die beim Texten und Redigieren helfen soll.

Cordt Schnibben im Gespräch mit Bettina Köster | 12.09.2023
Porträtbild von Wolf Schneider aus dem Jahr 2008
Mit Hilfe Künstlicher Intelligenz wollen Journalisten den Sprachregeln von Wolf Schneider ein neues Leben geben. Der im November 2022 verstorbene "Sprachpapst" veröffentlichte Bücher wie "Deutsch für Profis" und "Wörter machen Leute". (IMAGO / Sven Simon / Bearbeitung: Deutschlandradio)