Archiv

Dlf-Benefizreihe "Grundton D" in WehrDvořák auf dem Dachboden

Zum Saisonauftakt der Benefizkonzertreihe "Grundton D" geht es hoch hinaus. Das renommierte Minguet Quartett steigt auf den Dachboden der ehemaligen Propstei im rheinland-pfälzischen Wehr. Passenderweise erklingt ein Gipfelwerk der Kammermusik: Antonín Dvořáks "Amerikanisches" Streichquartett.

Am Mikrofon: Jochen Hubmacher | 20.05.2018

Leider liegt für dieses Bild keine Bildbeschreibung vor
Das Minguet Quartett (Frank Rossbach)
Seit fast drei Jahrzehnten engagiert sich der Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für Baudenkmale in Not. Der Erlös der Benefiz-Veranstaltungen fließt direkt in den Wiederaufbau und Erhalt der Konzertorte. Eine Erfolgsgeschichte, die sich auch in Zahlen ausdrücken lässt: Mehr als viereinhalb Millionen Euro kamen durch die Konzertreihe "Grundton D" dem Denkmalschutz in Deutschland bereits zu Gute. Zehn unbedingt erhaltenswerte Baudenkmale im ganzen Bundesgebiet mit all ihrer Geschichte und ihren spannenden Geschichten werden auch 2018 wieder zur Bühne für hochkarätige Musikerinnen und Musiker.

Grundton D 2018 - Konzert und Denkmalschutz (1)
Wolfgang Amadeus Mozart
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello G-Dur, KV 387
Giya Kancheli
"Night Prayers" für Streichquartett und Tonband
Antonín Dvořák
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello F-Dur, op. 96
Minguet Quartett
Aufnahme vom 06.05.2018 aus der ehemaligen Propstei in Wehr / Rheinland-Pfalz