Freitag, 20. Mai 2022

Archiv

Doping
"Ich habe seit 1977 viele Publikationen aufzuweisen"

Auch vor seinem Buch "Verlorener Kampf" habe er sich immer wieder zum Anti-Doping-Kampf geäußert. Kritik an seinem Buch weist Helmut Digel daher zurück.

Helmut Digel im Gespräch mit Philipp May | 26.01.2014

Die im Buch verwendeten Protokollnotizen seien im Archiv des DSB gelagert gewesen und hätten allen zur Verfügung gestanden, die mit den Protokollen hätten arbeiten wollen, so der Ex-DLV-Präsident und Sportwissenschaftler Helmut Digel. Aber er "sah keine Notwendigkeit, meine persönlichen Notizen zu publizieren, aber ich habe seit 1977 viele Publikationen aufzuweisen." Daher sei die Kritik, dass er Wissen zurückgehalten habe "lächerlich".
Besonders im globalen Vergleich zeige sich, dass es zu wenige Kontrollen gebe, die nicht professionell genug seien. Die Resignation im Anti-Doping-Kampf sei auch dann einfach erklärbar, wenn man sehe, wie wenig Geld für die Forschung zur Verfügung gestellt werde, um im "Hase- und Igel-Spiel" ein Stück näher zu kommen.
Das vollständige Gespräch können Sie bis mindestens 26. Juli 2014 als Audio-on-demand abrufen.