Montag, 03. Oktober 2022

Archiv

Dopingforscher zu Felix Sturm
"Stanozolol verbessert Ausdauer und Schnellkraft"

Der Boxer Felix Sturm ist positiv auf das anabole Steroid Stanozolol getestet worden. Sturm selbst will seine Unschuld beweisen. Eine Andeutung aus dem Verband, dass die Substanz im Boxen nicht von Vorteil sei, wies Dopingforscher Perikles Simon zurück.

Perikels Simon im Gespräch mit Marina Schweizer | 17.04.2016

    Der Boxer Felix Sturm
    Der Boxer Felix Sturm (imago Sportfoto)
    Sturm bestreitet die Einnahme des Mittels, der Präsident des Profi-Boxerverbandes Thomas Pütz sagte: "Wenn es um Ausdauer und Reaktionsfähigkeit wie im Boxen geht, hilft dieses Zeug überhaupt nicht. Warum sollte Felix Sturm das nehmen?"
    Dopingforscher Simon widerspricht: "Stanozolol verbessert auf jeden Fall die Ausdauer, gleichzeitig fördert es die Schnellkraft."
    Warum sollte er das tun?
    Allerdings sei auch ihm unklar, warum Sturm so etwas machen sollte. Denn die Substanz sei "monatelang nachweisbar". Profiboxer könnten auf Substanzen zurückgreifen, die die gleichen Effekte bringen, aber nicht nachweisbar sind.
    Daher glaubt Simon an ein Nahrungsergänzungsmittel, das verunreinigt sein könnte. "Wenn er so verrückt ist, Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen, dann ist das hochwahrscheinlich."
    Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.