Dienstag, 29.09.2020
 
Seit 16:00 Uhr Nachrichten
StartseiteCorsoBerlinale widmet TV-Serien einen Schwerpunkt04.02.2015

"Drama Series Days"Berlinale widmet TV-Serien einen Schwerpunkt

Fernsehserien sind das neue Kino - diesem Trend trägt nun auch das größte deutsche Kinofestival Rechnung. Das Berlinale-Branchentreffen European Film Market widmet den Fortsetzungsdramen für den Bildschirm einen zweitägigen Schwerpunkt. EFM-Direktor Matthijs Wouter Knol erklärt die Beweggründe dafür.

Matthijs Wouter Knol im Corsogespräch mit Susanne Luerweg

Matthijs Wouter Knol  (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)
Matthijs Wouter Knol (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Woody Allen dreht für Amazon, Steven Spielberg für HBO und Oscar-Preisträger Kevin Spacey spielt die Hauptrolle in "House of Cards", einer vom Streamingdienst Netflix produzierten Erfolgsserie, die regelmäßig mit Emmys und Golden Globes ausgezeichnet wird. Fernsehserien überflügeln das Kino, heißt es, und ersetzen mit ihrer Erzählweise den Gesellschaftsroman des 21. Jahrhunderts.

Die Berlinale reagiert mit einem neuen Programmpunkt auf die stetig wachsende Serienleidenschaft: Dem Thema wird mit den Drama Series Days ein eigener Schwerpunkt gewidmet.

Den vollständigen Beitrag können Sie für mindestens fünf Monate nach der Sendung in unserem Audio-on-Demand-Angebot nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk