Sonntag, 02. Oktober 2022

Neurowissenschaften
Drogenerfahrungen sollen neue Karte des Gehirns liefern

Ein Forscherteam hat Berichte von Drogenkonsumenten über Bewusstseinsveränderungen ausgewertet. Das Wissen zu Halluzinationen und Emotionen ist nicht nur für Neurowissenschaftler interessant. Es könnte auch helfen, neue Medikamente zu entwickeln.

Westerhaus, Christine | 21. September 2022, 16:48 Uhr

Eine Medizinisch Technische Radiologie-Assistentin kontrolliert Aufnahmen, die mit einem Magnetresonanztomographen erstellt werden (Archivbild)
MRT-Aufnahme des menschlichen Gehirns (picture-alliance / dpa / Stefan Sauer)