Großbritannien
Einzelhändler finanzieren Ermittlungen zu Ladendiebstählen

In Großbritannien haben Einzelhandelskonzerne die Finanzierung von Polizeiarbeit angekündigt, um die Zahl der Ladendiebstähle einzudämmen.

25.09.2023
    Großbritannien, Birmingham: Ein Mann geht mit Maske durch einen Tesco-Supermarkt.
    Britische Einzelhändler beklagen eine "Epidemie" an Ladendiebstählen. (PA Wire/Joe Giddens)
    Zehn Unternehmen wollen den Ermittlern umgerechnet 700.000 Euro zur Verfügung stellen. Im Gegenzug sollen sie die Aufnahmen von Überwachungskameras mit den behördlichen Datenbanken abgleichen.
    Ladendiebstähle haben sich in Großbritannien nach Schätzungen des Handelsverbands BRC innerhalb von sechs Jahren auf zuletzt acht Millionen Fälle mehr als verdoppelt. Der jährliche Schaden betrage über eine Milliarde Euro. Als Gründe gelten die gestiegenen Lebenskosten sowie Nachahmer von Videos in Sozialen Medien. Täter sind oft junge Leute.
    Diese Nachricht wurde am 18.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.