Dienstag, 02.06.2020
 
Seit 05:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSport am Wochenende"Der sportliche Stellenwert ist enorm gewachsen"01.05.2017

Eishockey-WM"Der sportliche Stellenwert ist enorm gewachsen"

In wenigen Tagen startet die Eishockey-WM in Köln und Paris. Doch Deutschlands beste Eishockey-Profis spielen in der nordamerikanischen NHL - und erleben die Heim-WM in vielen Fällen nur aus der Ferne. Dennoch beobachtet ARD-Reporter Burkhard Hupe einen Wechsel in der Einstellung vieler Spieler.

Burkhard Hupe im Gespräch mit Matthias Friebe

Olympia-Qualifikation Lettland gegen Deutschland (dpa/picture alliance/ S. Diepold/)
Viele deutsche Eishockey-Profis können bei der Heim-WM nicht dabei sein. (dpa/picture alliance/ S. Diepold/)
Mehr zum Thema

Stanley Cup-Playoffs oder Heim-WM? Deutsche Eishockey-Profis in der Zwickmühle

Eishockey USA drohen mit WM-Boykott

Sportjournalist Burkhard Hupe glaubt, dass die deutsche Mannschaft bei der Heim-WM realistische Chancen hat, das Viertelfinale zu erreichen. "Wenn sie einen guten Lauf erwischen, dann glaube ich, kann es wieder sehr weit gehen. Auf dem Papier ist das der beste Kader, den ein deutscher Nationaltrainer seit vielen Jahren beisammen hat." Es gebe viele vielversprechende Akteure aus der deutschen Eishockey-Liga. 

Durch die laufende Saison der NHL in den USA sei es jedoch unwahrscheinlich, dass die großen Akteure des Eishockeys bei der WM dabei seien. Aber: Es habe einen Wechsel in der Denke der Spieler stattgefunden, meint Hupe. Viele interessierten sich mittlerweile auch für die olympischen Winterspiele und darüber hinaus sei auch das Interesse gewachsen, bei Eishockey-Weltmeisterschaften an den Start zu gehen.

Das gesamte Gespräch können Sie sechs Monate in unserer Mediathek nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk