Freitag, 01. März 2024

Medikamente
Engpass bei Diabetesmittel wegen Nutzung als Abnehmhilfe

Die Versorgung mit dem Anti-Diabetes-Wirkstoff "Semaglutid" ist ins Stocken geraten, weil er zunehmend als Abnehmhilfe genutzt wird.

26.05.2023
    Zwei Päckchen des Medikaments in Nahaufnahme auf einem Tisch, eins rot-weiß mit englischer Beschriftung, das andere blau-weiß mit französischer Beschriftung.
    Das Diabetesmedikament "Ozempic". (AP / dpa / Joe O'Connal)
    Der Experte für Lieferkettenanalysen an der Hochschule Worms, David Francas, sagte der Nachrichtenagentur dpa, die Lieferungen mit dem Wirkstoff seien ins Stocken geraten, weil es um seine Nutzung als Abnehmhilfe gerade einen Hype gebe, der von Prominenten im Internet ausgehe.
    Semaglutid ist in Europa seit 2018 unter dem Medikamentennamen "Ozempic"zugelassen. Es senkt den Blutzuckerspiegel. Seit 2022 gibt es in der EU auch eine Zulassung des Semaglutid-Medikaments "Wegovy", dass Menschen mit Adipositas und Übergewichtigen mit Begleiterkrankungen bei der Gewichtskontrolle helfen soll. Da dieses Medikament in Deutschland aber noch nicht auf dem Markt ist, wird Abnehmwilligen von Ärzten stattdessen offenbar häufig das Diabetesmedikament verschrieben.
    Diese Nachricht wurde am 26.05.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.