Türkei
Erdogan nennt Hamas "Befreiungsorganisation" und sagt Israel-Besuch ab

Der türkische Präsident Erdogan hat eine geplante Israel-Reise abgesagt.

25.10.2023
    Der türkische Präsident Erdogan spricht an einem Rednerpult.
    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (picture alliance / AA / Mustafa Kamaci)
    Israel habe die guten Absichten der Türkei ausgenutzt, sagte Erdogan im Parlament in Ankara. Er werde deshalb nicht in das Land reisen. Der türkische Präsident warf den westlichen Ländern vor, diese seien unfähig, Israel zu stoppen. Erdogan fügte hinzu, die islamistische Palästinenserorganisation Hamas sei keine Terrororganisation, sondern sei als Gruppe von "Befreiern" zu sehen, die für ihr eigenes Land kämpften. Dies löste in Israel Empörung aus. Der Versuch des türkischen Präsidenten, die Terrororganisation zu verteidigen, werde nichts an den Schrecken ändern, die die ganze Welt gesehen habe, erklärte das israelische Außenministerium.
    Diese Nachricht wurde am 25.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.