Donnerstag, 08. Dezember 2022

Studie zu fleischarmer Kost
Große Folgen für Landwirtschaft, Klima und Gesundheit

Der Konsum tierischer Lebensmittel in Deutschland könnte durch fleischreduzierte Ernährung um 75 Prozent sinken, so eine öko-Institut-Studie. Der CO2-Ausstoß in der Landwirtschaft ließe sich demnach von 95 Millionen Tonnen auf 23 Millionen drücken.

Nürnberger, Dieter | 06. September 2022, 11:41 Uhr

Herzförmige Gurkenscheiben auf einem Holzbrett als Illustration einer fleischreduzierten oder vegetarischen oder veganen Ernährung
Die Studie des öko-Instituts legt die „Planetary Health Diet“ der EAT Lancet Kommission zugrunde, die 2019 die Grundlagen für eine nachhaltige und gesunde Ernährung für eine wachsende Weltbevölkerung beschrieben hat (picture alliance / dpa)