Klima-Risiken
EU-Bericht warnt vor Gesundheitsrisiken durch stark schwankende Niederschläge

Die Europäische Umweltagentur warnt vor steigenden Gesundheits-Gefahren durch Umwelt- und Klima-Risiken.

18.05.2024
    Blick auf einen verwüsteten Tennisplatz in Spanien. Am Netz hängen Sträucher. Der Boden ist mit Schlamm übersät.
    Verwüstungen durch Überflutungen in Spanien (September 2023). (dpa / picture alliance / abaca )
    Überschwemmungen ebenso wie Dürren kosteten in Europa immer mehr Menschenleben, teilte die EU-Behörde in ihrem in der Nacht veröffentlichten Bericht mit. Bereits jetzt lebe jeder achte Europäer in hochwassergefährdeten Flussgebieten, jedes neunte Krankenhaus könne von einer Flut betroffen sein. Als weiteres Risiko nennt der Bericht steigende Temperaturen, die etwa das Wachstum von Keimen im Wasser begünstigten. Während nach starken Niederschlägen durch überlastete Abwassersysteme schädliche Erreger in Gewässer gelangen könnten, führten Trockenzeiten zu höheren Konzentrationen an Schadstoffen oder zum Eindringen von Salzwasser in Küstenregionen.
    Das wiederum könne mit negativen Folgen für die Landwirtschaft einhergehen.
    Diese Nachricht wurde am 15.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.