Archiv

Verstöße gegen Menschenrechte
EU verhängt neue Sanktionen gegen Söldner-Truppe "Wagner"

Die Europäische Union hat gegen die russische Söldnertruppe "Wagner" weitere Sanktionen angekündigt.

25.02.2023
    Zwei Mitglieder der russischen Söldnergruppe "Wagner" laufen mit Gewehren durch einen Wald
    Die russische Söldnergruppe „Wagner“ wurde 2014 gegründet, um prorussische Kämpfer im Donbass zu unterstützen (IMAGO / SNA / IMAGO / Viktor Antonyuk)
    Wie die EU in Brüssel mitteilte, richten sich die Beschränkungen gegen acht Personen sowie sieben Organisationen, die mit der "Wagner"-Gruppe in Verbindung stehen. Es handele sich um Strafmaßnahmen als Reaktion auf Menschenrechtsverletzungen in der Zentralafrikanischen Republik, im Sudan und in Mali. Die Sanktionen umfassen Einreiseverbote in die EU sowie die Sperrung von Vermögenswerten in der Europäischen Union.
    Die Söldnertruppe Wagner ist eine russische Organisation von Paramilitärs, die enge Verbindungen zum Kreml pflegt. Sie ist auch im teilweise verdeckten Einsatz im Krieg gegen die Ukraine.
    Diese Nachricht wurde am 25.02.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.