Donnerstag, 18. April 2024

Archiv

Polizeiliche Kriminalstatistik vorgestellt
Faeser beklagt "entsetzliches Ausmaß" von sexualisierter Gewalt gegen Kinder

Bundesinnenministerin Faeser hat bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik auf das - Zitat - "entsetzliche Ausmaß" sexualisierter Gewalt gegen Kinder hingewiesen.

30.03.2023
    Berlin: Nancy Faeser (SPD), Bundesinnenministerin, spricht während der Debatte der Bundesregierung im Deutschen Bundestag.
    Bundesinnenministerin Nancy Faeser, SPD (Wolfgang Kumm/dpa)
    Seit Jahren stiegen die Fallzahl an, diese Entwicklung müsse gestoppt werden, forderte die SPD-Politikerin. Kinder seien die Verwundbarsten in der Gesellschaft. Sie zu schützen, habe für sie höchste Priorität. Ein Grund für den Anstieg von etwa acht Prozent sei, dass immer mehr Fälle aufgedeckt würden.
    Faeser kündigte weitere Maßnahmen auf europäischer Ebene gegen Missbrauchsdarstellungen im Internet an. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder kenne keine nationalen Grenzen. Onlineplattformen müssen in die Pflicht genommen werden, um Darstellungen zu entdecken, zu löschen und Täter zu verfolgen. Zudem werde man mit dem EU-Zentrum gegen Kindesmissbrauch Opfer unterstützen.
    Allgemein nahm die Zahl der registrierten Straftaten im vergangenen Jahr deutlich zu. Faeser begründete diesen Anstieg unter anderem mit dem Ende der Corona-Beschränkungen, wie Medien bereits am Wochenende berichtet hatten.
    Diese Nachricht wurde am 30.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.