Archiv

Internationales Treffen
Fast 50 europäische Staats- und Regierungschefs treffen sich in Moldau

In Moldau kommen die Staats- und Regierungschefs von fast 50 europäischen Ländern zu einem Gipfel zusammen.

01.06.2023
    Bulboaca: Eine Frau geht an einem Schild mit der Aufschrift "Ich liebe Bulboaca" vor dem Castel Mimi vorbei.
    Vor dem Gipfel der Europäischen Politischen Gemeinschaft 2023 in Moldau (Andreea Alexandru / AP / Andreea Alexandru)
    Auch der ukrainische Präsident Selenskyj nimmt teil. Von dem Treffen in dem Nachbarland der Ukraine soll nach Angaben von EU-Vertretern ein Signal der Geschlossenheit gegen Russland ausgehen. Moskau versucht schon seit geraumer Zeit, seinen Einfluss auf Moldau auszudehnen. Das Land ist seit einem Jahr EU-Beitrittskandidat und strebt auch in die NATO - ebenso wie die Ukraine.
    Der Generalsekretär der Allianz, Stoltenberg, sagte vor allem der ukrainischen Regierung Unterstützung zu. Alle Mitglieder der NATO seien sich einig, dass die Ukraine in das Bündnis aufgenommen werden müsse, sagte Stoltenberg vor Beratungen der NATO-Außenminister in Oslo. Er betonte, Russland habe kein Veto-Recht bei der Frage der Aufnahme neuer Mitglieder.
    Diese Nachricht wurde am 01.06.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.