Dienstag, 27. September 2022

Archiv


Fluglärm macht depressiv und herzkrank

Tagelang war der Himmel über Europa zu, jetzt hat sich die Aschewolke verzogen und seit 11 Uhr ist der Luftraum über Deutschland und weiten Teilen Europas wieder frei. Damit holen uns aber die bekannten Probleme wieder ein, die mit dem Flugverkehr nun mal verbunden sind - der Fluglärm in der Nacht zum Beispiel.

Thomas Mück im Gespräch mit Theo Geers | 21.04.2010

    Noch immer gibt es Forderungen, die Nachtflugverbote zu lockern, und das nicht nur für ein Paar Tage, um so die gestrandeten Flugpassagiere schneller abzuholen. Zu den Auswirkungen dieses Krachs hat das Umweltbundesamt eine Studie veröffentlicht, Thomas Mück vom Umweltbundesamt erläutert die Ergebnisse im Gespräch mit Theo Geers.

    Den vollständigen Beitrag können Sie mindestens bis zum 21.9.2010 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.