Südostafrika
Flugzeug mit malawischem Vizepräsidenten an Bord abgestürzt

Der Vizepräsident des südost-afrikanischen Landes Malawi, Chilima, ist bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen.

11.06.2024
    Eine Nahaufnahme des malawischen Vizepräsidenten Chilima.
    Saulos Chilima hatte 2014 das Amt des Vizepräsidenten von Malawi übernommen. (Aufnahme von 2020) (AFP / AMOS GUMULIRA)
    Das bestätigte der Präsident des Landes, Chakwera. Alle an Bord des abgestürzten Flugzeugs seien ums Leben gekommen. Zuvor war berichtet worden, dass das Wrack der Maschine gefunden worden sei.
    Das Militärflugzeug mit Chilima und neun weiteren Menschen an Bord war gestern vom Radar verschwunden. Die Sicht sei zu dem Zeitpunkt schlecht gewesen und habe eine Landung verhindert, hieß es. Chilima war seit 2014 im Amt. Er galt als aussichtsreicher Präsidentschaftskandidat für die Wahl kommendes Jahr.
    Diese Nachricht wurde am 11.06.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.