Samstag, 20. April 2024

Ostermärsche gestartet
Forderungen nach Frieden in der Ukraine und Gaza im Zentrum

Die diesjährigen Ostermärsche haben mit ersten Aktionen begonnen.

29.03.2024
    Zu sehen ist eine blaue Fahne mit einer weißen Friedenstaube.
    Die Ostermärsche 2024 stehen im Zeichen der Kriege in der Ukraine und in Gaza. (Frank Hammerschmidt / dpa / Frank Hammerschmidt)
    Zum Auftakt fanden bereits am gestrigen Gründonnerstag Kundgebungen in Erfurt und Freiburg mit jeweils einigen Hundert Teilnehmern statt. Heute sind Ostermärsche etwa in Gütersloh, Chemnitz und Biberach geplant.
    Die Ostermarschierer fordern vor allem eine Ende der Kriege in der Ukraine und im Nahen Osten. Hauptaktionstag ist der Ostersamstag. Laut dem Netzwerk Friedenskooperative, einem der Veranstalter, sind Kundgebungen in über 60 Städten geplant, darunter Köln, München, Stuttgart sowie im Ruhrgebiet.
    Diese Nachricht wurde am 29.03.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.