Donnerstag, 08. Dezember 2022

Strategie „Made in China 2025“
China spioniert die russische Militärforschung digital aus

Hackergruppen der Organisierten Kriminalität Chinas haben Töchter des russischen Rüstungskonzerns Rostec zu elektronischer Kriegsführung ausspioniert. Dabei gibt Ähnlichkeiten zur Überwachung der Uiguren und deren EU- und UN-Vertreter. Sicherheitsexperten sagen: Es ist die Digitalstrategie Pekings, China als technologische und wirtschaftliche Großmacht zu etablieren.

Welchering, Peter | 28. Mai 2022, 16:30 Uhr

Digitale Macht China
China lässt auch in Russland spionieren, sagen Sicherheitsexperten. Neben Verteidigung, medizinischer Ausrüstung und Luftfahrt gehe es darum, sich technologisch und wirtschaftlich als Weltmacht zu etablieren. Zielmarke: 2025. (pa/Klaus Ohlenschläger)