Mittwoch, 29. November 2023

Frauenrechtler
Friedensnobelpreisträger Mukwege will Präsident im Kongo werden

Der Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege hat seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl in der Demokratischen Republik Kongo bekanntgegeben.

03.10.2023

    Denis Mukwege vor einem Lampenschirm im Interview-Gespräch.
    Denis Mukwege (imago stock&people, 80380388 )
    Bei einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Kinshasa sagte Mukwege, seine Motivation sei es, das Land zu retten und dem Volk seine Würde zurückzugeben. Im Osten des Kongos herrscht seit Jahrzehnten blutige Gewalt. Armee und zahlreiche Milizen kämpfen um die Macht und die Kontrolle über die Rohstoffvorkommen. Vergewaltigungen und andere Formen sexueller Gewalt werden als Kriegswaffen eingesetzt. Der Gynäkologe und Frauenrechtler betreibt seit mehr als 20 Jahren eine Klinik im Osten des Landes, die Überlebende sexueller Gewalt betreut. 2018 bekam er für seine Arbeit den Friedensnobelpreis.
    Auch der aktuelle Präsident Tshisekedi hatte bereits verkündet, bei der Wahl am 20. Dezember anzutreten. Er regiert die Demokratische Republik Kongo seit 2019. Das Ergebnis der Wahl wurde von Beobachtern und der Opposition angezweifelt und erfolglos angefochten.
    Diese Nachricht wurde am 03.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.