Archiv

FußballInstrument der Nationenbildung?

Bei der Fußball-WM 2014 jubelten Millionen Deutsche über den Sieg "ihrer" Nationalmannschaft - aber hat das auch das National- und Zusammengehörigkeitsgefühl der Deutschen beflügelt? Kann Fußball als Instrument der Nationenbildung dienen? Ja, sagt der Historiker - nein, sagt der Sportwissenschaftler. Eine Diskussion.

Moderation: Moritz Küpper | 14.02.2016

Leider liegt für dieses Bild keine Bildbeschreibung vor
Die WM 2006 gilt in Deutschland als "nationales Erweckungsereignis" - alles nur ein Mythos? (dpa / KAY NIETFELD)
Auf der 9. Sporthistorischen Konferenz der Schwabenakademie Irsee diskutierte DLF-Redakteur Moritz Küpper mit Historikern, Soziologen und Sportwissenschaftlern, inwiefern Fußball als massen- und medientaugliches Spiel weltweit zu einem zentralen Element und Instrument von Nationenbildung geworden ist.
Gesprächsteilnehmer waren:
Das gesamte Gespräch können Sie mindestens sechs Monate in unserer Mediathek nachhören.