Freitag, 04.12.2020
 
Seit 07:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSport am Wochenende"Ein Dortmund in der aktuellen Form ist besser"11.11.2018

Fußball-Podcaster Ost über den BVB"Ein Dortmund in der aktuellen Form ist besser"

Borussia Dortmund siegt in einem furiosen Spiel gegen die Bayern aus München. Fußball-Podcaster Max-Jacob Ost sagte im Dlf-Interview: "Sollte es der BVB schaffen, diese Form über die Saison konservieren zu können, dann könnte es sehr eng werden für die Bayern mit dem Titel in dieser Saison."

Max-Jacob Ost im Gespräch mit Matthias Friebe

Dortmund, Signal-Iduna-Park, 10.11.18: Paco Alcacer (Borussia Dortmund) (L) schiesst das 3:2 Tor und jubelt mit Axel Witsel (Borussia Dortmund) im Spiel der 1. Bundesliga zwischen Borussia Dortmund vs. Bayern  (dpa/picture alliance/Mika)
Der BVB ist im Moment in einer ausgesprochenen sportlichen Hochform. (dpa/picture alliance/Mika)
Mehr zum Thema

Club-Feindschaften: BVB und Schalke 04 Fußballfans vergessen nie

FC Bayern vs. Medien Geschlossenheit als Drohung

Erfolge für den FC Bayern

Beim Rückblick auf den Sieg der Borussia aus Dortmund gegen den FC Bayern München sagte der Fußball-Podcaster Mac-Jacob Ost im Dlf-Interview, dass man nicht gleich von einer Wachablösung der Bayern sprechen müsse, aber man könne schon sehen, dass die aktuelle Verfassung nicht reiche, das eigene Maximum zu erreichen.

Es wird eng für die Bayern

Die Dortmunder hingegen spielten gerade in hervorragender Verfassung: "Ein Dortmund in der aktuellen Form ist besser. Und sollte es der BVB schaffen, diese Form über die Saison konservieren zu können, was allerdings auch eine sehr schwierige Herausforderung ist, dann könnte es sehr eng werden für die Bayern mit dem Titel in dieser Saison."

Flotte Borussen

Die Niederlage der Bayern gegen den BVB könne man aber nicht nur auf die Tatsache reduzieren, dass den Bayern zum Spielende hin die Kraft ausgegangen sei: "Da kamen wahrscheinlich einige Dinge zusammen. Zum Beispiel eine taktische Umstellung und ein aggressiveres Angreifen der Dortmunder, wenn die Bayern in Ballbesitz waren. [...] Die Geschwindigkeitsvorteile waren eindeutig auf der Seite der Dortmunder."

Keine Traineralternative

Bayerntrainer Niko Kovač sei seit einigen Wochen angezählt, man müsse aber feststellen: "Es war ein guter Auftritt der Bayern unter Niko Kovač. Das hat jede Menge Signalwirkung." Kovač würde zwar nicht unkritisch gesehen, aber ihm komme entgegen, dass der Trainermarkt im Moment keine klare Alternative hergebe.

BVB in Hochform

Die aktuelle Hochform des BVB habe den Effekt, dass deren Gegner es kaum schafften, die Borussia aus dem Spiel zu nehmen. "Es gab noch kein einziges Spiel, in dem Dortmund chancenlos war. Das ist eine Qualität, die der BVB schon viele Jahren nicht mehr hatte. Das sei eindeutig dem Trainer Lucien Favre und neuverpflichteten Spielern zuzurechnen." Die Frage nach der Meisterschafft lasse sich aber noch nicht beantworten, denn die "entscheidende Phase ist erst der Frühling".

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk