Freitag, 19. August 2022

Dossier / Gendern in der Sprache

Auf einem Bildschirm ist das Wort «Schüler*innen» zu sehen.
Auf einem Bildschirm ist das Wort «Schüler*innen» zu sehen.

"Liebe Bürgerinnen und Bürger", "Liebe Bürger:innen", "Liebe Bürger"? Je nach gewählter Anrede fühlen sich einige mitgemeint, andere ausgeschlossen - und schon steckt man mittendrin in einer hitzigen gesellschaftspolitischen Debatte.