Samstag, 03. Dezember 2022

Archiv

Generation Y
Spaß an der Arbeit

Lisa Zoth und Jasper Grote, zwei von 30 Autoren eines Buchs über die Generation Y - der heute um die 30-Jährigen. Mit ihrer Berliner Agentur Dark Horse wollen sie neue Formen des Arbeitens entwickeln - Arbeiten soll Spaß machen: der passende Buchtitel: "Thank God it's Monday".

Lisa Zoth und Jasper Grote im Corso-Gespräch mit Sören Brinkmann | 11.11.2014

    Ein verliebtes Paar genießt in Mainz am Rheinufer das sonnige Wetter und küssen sich auf der Uferpromenade.
    Nur Liebe, Familie und Freizeit im Kopf, die sogenannte Generation Y? (Picture Alliance / dpa / Fredrik von Erichsen)
    Es ist nicht neu, dass jede Generation immer wieder einen bestimmten Stempel aufgedrückt bekommt. Es gab die 68er Generation, die Generation Golf, Generation X. Und was folgt im Alphabet? Das Y. Englisch ausgesprochen Why, klingt genau so wie die Frage Warum?. Ist es also die hinterfragende Generation, die jetzt so um die 30 Jahre alt ist? Was zeichnet sie aus?
    Insbesondere mit den Veränderungen in der Arbeitswelt setzt sich eine Gruppe der Um-die-30-Jährigen auseinander. Dark Horse nennen sie sich, eine Berliner Agentur für Innovationsentwicklung.
    Jetzt haben sie zusammen ein Buch geschrieben und dessen Titel kann man schon entnehmen, dass sich hier jeder auf die Arbeit freut: "Thank God, it's Monday."
    Lisa Zoth und Jasper Grote sind zwei der insgesamt 30 Autoren des Buchs.
    Das Gespräch mit "Dark Horse" können Sie mindestens fünf Monate in unserem Audio-On-Demand-Bereich nachhören.