Samstag, 18. Mai 2024

Archiv

Kritik an RTL-Sparplänen
Geo-Chefredaktion tritt geschlossen zurück

Als Kritik an den massiven Einsparungen bei "Gruner + Jahr" ist die Chefredaktion von "Geo" geschlossen zurückgetreten.

09.02.2023
    Das Logo der Zeitschrift "GEO" auf grünem Untergrund. Darunter steht: "Die Welt mit anderen Augen sehen.
    Die Chefredaktion von "Geo" ist geschlossen zurückgetreten. (IMAGO / Manfred Segerer)
    Das berichten die "Zeit" und die "Süddeutsche Zeitung". Demnach habe die Chefredaktion der Personalabteilung mitgeteilt, ab sofort nicht mehr länger tätig zu sein. Jens Schröder und Markus Wolff leiteten das Magazin seit 2020. Die Verantwortung für Geo soll nun Stern-Chef Gregor Peter Schmitz übernehmen, der in die Chefredaktion von RTL News wechselt und auch Capital verantwortet.
    Gestern hatte die Geschäftsführung von "RTL Deutschland" bekannt gegeben, dass bei "Gruner + Jahr" 700 Stellen gestrichen werden sollen. Außerdem werden zahlreiche Magazine eingestellt, darunter auch Ableger von "Geo" wie "Geo Epoche", "Geo Wissen" und "Geo Saison".
    Diese Nachricht wurde am 08.02.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.