Donnerstag, 27.06.2019
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten
StartseiteQuerköpfeGeorg Schramm: Meister Yodas Ende22.08.2012

Georg Schramm: Meister Yodas Ende

Über die Zweckentfremdung der Demenz (1/2)

Georg Schramm ist seit geraumer Weile der wohl populärste politische Kabarettist Deutschlands. Und es gibt kaum einen scharfzüngigeren, kompromissloseren Vertreter dieses Genres.

Der Kabarettist Georg Schramm (AP Archiv)
Der Kabarettist Georg Schramm (AP Archiv)

Selbst bei der Entgegennahme eines Kabarettpreises kann es vorkommen, dass Schramm in seiner Dankesrede die anwesenden Politiker so lange beschimpft, bis diese den Saal verlassen oder zumindest sehr an der Entscheidung der Jury zu zweifeln beginnen.

Sein aktuelles Programm ‘Meister Yodas Ende – über die Zweckentfremdung der Demenz’ geht weit über die von ihm seit Jahren gewohnte Kapitalismuskritik hinaus. Seine Figur des Frührentners Dombrowski beschäftigt sich mit der unangenehmen Frage, wie wir mit einer stetig alternden Gesellschaft umgehen sollen.

Um seine Botschaft in die Welt zu tragen, bricht Dombrowski aus dem Altersheim aus. Beim Radio-Kabarettpreis Salzburger Stier, der dieses Jahr in Saarbrücken vergeben wurde, bestritt Schramm mit ‘Meister Yodas Ende’ den Eröffnungsabend.

Heute senden die ‘Querköpfe’ den ersten Teil des Mitschnitts, der zweite folgt am kommenden Mittwoch. Teil 2 am 29.8.12

Aufzeichnung vom 10.5.12 aus dem Salzburger Stier, Saarbrücken

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk