Georges-Arthur Goldschmidt
Frankreich, die Wut und die Gesellschaft

Georges-Arthur Goldschmidt hat Goethes „Werther“, Kafkas „Prozess“ sowie Texte von Peter Handke ins Französische übertragen. Der 95-jährige Schriftsteller und Übersetzer lebt in Paris, ein wichtiger Vermittler zwischen Deutschland und Frankreich.

Fuhrig, Dirk | 30. Juli 2023, 17:05 Uhr
Georges-Arthur Goldschmidt sitzt unter einem Plakat, Aufnahme aus dem Jahr 2002.
Georges-Arthur Goldschmidt hat in zahlreichen – überwiegend autobiografischen - Büchern und Essays seine Flucht als kleiner Junge vor den Nationalsozialisten geschildert. (Gamma-Rapho via Getty Images / Xavier Desmier)