Montag, 09.12.2019
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund
StartseiteLebenszeitIst eine gendergerechte Sprache wichtig?26.04.2019

Gesellschaftliche SensibilisierungIst eine gendergerechte Sprache wichtig?

Hörer*innen, Hörende, oder einfach nur Hörer? Während die Diskussion um gesellschaftliche Gleichberechtigung weit vorangeschritten ist, zieht die Sprache nach. Die einen fordern den Genderstern, die anderen bleiben beim generischen Maskulinum. Wie wichtig ist eine gendergerechte Sprache?

Eine Sendung von Tereza Bora und Bettina Köster (Moderation)

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Vor lilafarbenem Hintergrund sidn Wörter wie Lehrer*innen, Schüler*innen etc aufgelistet, versehen mit einem Sternchen. (dlf24)
Das Gendersternchen - längst überfällig? (dlf24)

Die Meinungen sind geteilt. Die Stadt Hannover führt geschlechtergerechte Sprache in die Verwaltung ein, viele Universitäten nutzen längst geschlechterneutrale Formulierungen. Doch Kritik wird laut, dass solche Maßnahmen immens in die deutsche Sprache eingreifen.

Wie ist mit Geschlecht in der Sprache umzugehen? Ist das Gendern im Sprachgebrauch überhaupt wichtig? Inwiefern beobachten Sie eine gesellschaftliche Sensibilisierung auf gendergerechte Sprache?

Gesprächsgäste:

  • Oliver Baer, Geschäftsführer Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund
  • Prof. Dr. Damaris Nübling, Historische Sprachwissenschaftlerin, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Svenja Gräfen, Schriftstellerin und feministische Aktivistin, Leipzig

Darüber diskutieren wir mit unseren Gesprächsgästen und gerne auch mit Ihnen. Rufen Sie kostenfrei an unter: 00 800 4464 4464. Oder schreiben Sie eine Mail an: lebenszeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk