Gestiegene Pflegekosten
Gesundheitsminister Lauterbach erwägt Obergrenze für den Eigenanteil in Pflegeheimen

Angesichts hoher Pflegekosten erwägt Bundesgesundheitsminister Lauterbach, den Eigenanteil der Pflegebedürftigen und ihrer Angehöriger zu deckeln.

15.07.2024
    Berlin: Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, informiert in der Bundespressekonferenz über "Long-Covid-Initiativen" des Bundesministeriums für Gesundheit.
    Bundesgesundheitsminister Lauterbach plant neue Reformen in der Pflege. (Bernd von Jutrczenka/dpa)
    Der SPD-Politiker sagte der ARD, man prüfe derzeit eine Obergrenze. Außerdem werde untersucht, wie man die Länder zu mehr Investitionen anhalten könne.
    Laut einer Auswertung des Verbands der Ersatzkassen werden im Bundesdurchschnitt derzeit im ersten Jahr fast 2.900 Euro monatlich für einen Heimplatz fällig. Das sind 211 Euro mehr als 2023. Bei längeren Heimaufenthalten sinken die Eigenanteile. Als Gründe für die Kostensteigerungen gelten höhere Energie-, Lebensmittel- und Personalkosten.
    Diese Nachricht wurde am 11.07.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.