Dienstag, 23. April 2024

Ackergifte
Woher das Glyphosat in den Flüssen stammt

Ackergifte wie Glyphosat werden bei Regen von den Feldern in Bäche und Flüsse gespült. Doch Forschende fanden auch hohe Werte, wenn es lange nicht geregnet hatte. Das alles deutet darauf hin: Es muss noch eine andere, übersehene Quelle existieren.

Reuning, Arndt | 11. März 2024, 16:36 Uhr
Eine Luftaufnahme eines mit grünem Wasser gefüllten Grabens, der sich zwischen Feldern entlang schlängelt.
Ein Tübinger Forschungsteam hat genauer hingeschaut: Die hohen Konzentrationen von Ackergiften in manchen Gewässern können nicht allein aus der Landwirtschaft stammen. (imago / blickwinkel / W. Pattyn)