Freitag, 12. April 2024

Trauer
Große Anteilnahme am Tod von Fußball-Weltmeister Andreas Brehme

Vertreter von Sport und Politik haben den verstorbenen früheren deutschen Fußball-Weltmeister Andreas Brehme gewürdigt.

22.02.2024
    Andreas Brehme kämpft im Finale der Fußball-WM 1990 mit dem Argentinier Gustavo Dezotti um den Ball.
    Andreas Brehme im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 gegen Argentinien. (imago images / Laci Perenyi )
    Bundesinnenministerin Faeser nannte ihn eine Ikone des deutschen Fußballs. Vizekanzler Habeck schrieb: "Du bleibst unvergessen." CSU-Chef Söder teilte mit, durch seinen entscheidenden Elfmeter im WM-Finale 1990 habe er ganz Deutschland geeint. Zahlreiche Vereine und Sportler würdigten Brehme als einen der besten Abwehrspieler des Landes. FIFA-Präsident Infantino bezeichnete ihn als Legende und betonte seine Bedeutung für den Weltfußball. Andy Brehme sei eines seiner Idole gewesen.
    Brehme war in der vergangenen Nacht im Alter von 63 Jahren gestorben.

    Mehr zum Thema

    Einen Beitrag unserer Sportredaktion zum Tod Brehmes finden Sie hier.
    Diese Nachricht wurde am 21.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.